iPhone 13

Ist das iPhone 13 Pro ein gutes Telefon für Geschäftskunden?

Das iPhone 13 Pro Smartphone ist ein Update des iPhone 12 Modells von vor einem Jahr. Wir schreiben bereits: Wenn du eine “12” hast, gibt es keinen Grund, sich für einen Wechsel zu entscheiden. In gewisser Weise ist das neue iPhone mehr vom Gleichen: ein leistungsstärkerer Prozessor, eine bessere Kamera, eine längere Akkulaufzeit und mehr Speicherplatz.
Das neue Telefon von Apple wird in vier Varianten angeboten: das iPhone 13, 13 mini, 13 Pro und 13 Pro Max. Es gibt ein paar Funktionen, die für Geschäftskunden interessant sein dürften, aber es ist eher eine Evolution als eine Revolution.

Das beste Smartphone für Unternehmen – worauf musst du beim Kauf achten?

Das iPhone 13 Pro wird von denjenigen geschätzt, die eine sehr hohe Leistung erwarten
Dank eines A15-Chips und eines Fünf-Kern-Grafikchips (Pro-Modelle) läuft das Handy superschnell. Das führt zu einer besseren Leistung, die zum Beispiel Spieleentwickler oder Menschen, die sehr schwere Anwendungen nutzen müssen, zu schätzen wissen werden. Wenn das Telefon hauptsächlich zum Surfen im Internet, für Videos und E-Mails verwendet wird, ist das A15 hier definitiv überflüssig.
Das iPhone 13 Pro, wie das Modell, das am häufigsten für Geschäftskunden empfohlen wird, hat auch einen Bildschirm mit einer Helligkeit von 1000 Nits sowie eine dynamische Bildwiederholfrequenz von bis zu 120 Hz. Die Aktualisierungsrate bestimmt, wie oft pro Sekunde der Bildschirm aktualisiert wird. Je höher die Rate, desto flüssiger erscheint die Bewegung auf dem Bildschirm. Ein weiterer wichtiger Vorteil ist das geringere Flimmern, das die Augen weniger ermüdet. Es ist erwähnenswert, dass der Bildschirm selbst eine Diagonale von 6,1 Zoll hat (2532 x 1170 Pixel).

Das iPhone 13 Pro eignet sich hervorragend für die Arbeit mit Videos und Fotos

Ein weiterer Vorteil des Apple-Handys ist natürlich die Kamera, oder – die Kameras. Das 13 Pro verfügt über ein 12-MP-Kamerasystem: mit einem Weitwinkelobjektiv, einem Ultraweitwinkelobjektiv und einem Teleobjektiv. Darüber hinaus können wir mit einem optischen Zoom, großartigen Porträts, auch im Nachtmodus (LiDAR-Scanner), sowie einer optischen Bildstabilisierung rechnen. Wenn Fotografie und Video nicht nur unsere Leidenschaft, sondern auch unser Beruf sind, wird das iPhone 13 Pro sicherlich die Erwartungen erfüllen.
Bei Videos können wir unter anderem mit Aufnahmen in 4K mit 60 fps und sogar in HDR-Qualität mit Dolby Vision rechnen. Darüber hinaus bietet Apple eine optische Bildstabilisierung.
Wenn du die Kamera jedoch nicht für kommerzielle Zwecke verwendest und auch keine superhohe Leistung brauchst, ist das neueste iPhone 13 Pro immer noch ein großartiges Telefon, allerdings mit viel ungenutztem Potenzial. Und dann stellt sich die Frage: Lohnt es sich zu kaufen? Fans der Marke werden das wahrscheinlich sowieso tun, aber wenn wir es objektiv beurteilen sollen, lautet unser Rat: Nein. Ein so hoher Preis ist nur dann gerechtfertigt, wenn wir die Möglichkeiten dieser Ausstattung auch tatsächlich nutzen, und idealerweise sollte es auch eine Ausstattung sein, mit der wir ein Einkommen erzielen können.
NVIDIA

GTX vs. RTX: Welche ist die bessere Grafikkarte von NVIDIA?

Die Grafikkarte ist eine der wichtigsten Komponenten in einem Computer, egal ob es sich um einen Laptop oder einen Desktop handelt. Sie bestimmt die Leistung von anspruchsvollen Grafikprozessen, sei es beim Spielen oder bei der Arbeit mit Foto-, Grafik- oder Videobearbeitungssoftware. Die Leistung einer Grafikkarte macht einen Computer noch funktionaler als zuvor und strebt danach, ein Arbeits- und Unterhaltungszentrum zu werden.
Der PC-Grafikkartenmarkt wird von zwei Herstellern dominiert – NVIDIA und AMD. Aus diesem Grund sind die beliebtesten Grafikkarten, die wir derzeit finden können, die NVIDIA GeForce GTX, NVIDIA GeForce RTX und AMD Radeon Serien. Von diesen sind Karten mit NVIDIA-Chipsätzen bei weitem am beliebtesten, vor allem in Laptops. Deshalb werden wir uns in diesem Material das Angebot dieses Herstellers genauer ansehen.
Natürlich hängt die Wahl einer Grafikkarte von einer Reihe von Faktoren ab, von denen die wichtigsten die tatsächlichen Bedürfnisse und das Budget des Nutzers sind. Das sind so individuelle Fragen, dass es nicht möglich ist, die Überlegenheit einer Grafikkarte gegenüber einer anderen eindeutig zu bestimmen. Ja, wir könnten schreiben, dass die beste Karte die NVIDIA GeForce RTX 3090 Ti ist und das Thema abschließen, aber so eine Antwort würde wohl niemand erwarten. Sie ist zwar die mit Abstand leistungsstärkste Grafikkarte, aber für die absolute Mehrheit der Nutzer/innen wird sie eine völlig unnötige Ausgabe sein. Es macht keinen Sinn, Geld für etwas auszugeben, dessen Fähigkeiten wir nie nutzen werden.

GTX oder RTX? Was ist der Unterschied zwischen den beliebtesten NVIDIA-Karten?

Beginnen wir unseren Test der NVIDIA-Grafikkarten mit der Beantwortung der Frage, die sich viele stellen, die eine Grafikkarte oder einen Laptop suchen: Was ist der Unterschied zwischen GeForce RTX und GeForce GTX? Einfach ausgedrückt: Die mit NVIDIA GeForce RTX gekennzeichneten Modelle sind neuer und unterstützen fortschrittlichere Bildverarbeitungstechnologien. Die Karten der GeForce GTX-Serie bieten keine Hardware-Raytracing-Unterstützung und keine technischen Innovationen wie DLSS und andere. Darüber hinaus bieten die GeForce RTX-Karten eine Reihe von Stärken auf der Softwareseite, die besonders für diejenigen nützlich sind, die Gameplay aufzeichnen und über das Internet übertragen wollen.
In der Regel sind GeForce RTX-Karten in den allermeisten Fällen die bessere Wahl. Allerdings gibt es manchmal Preisturbulenzen auf dem Markt, bei denen die GTX-Modelle immer noch etwas günstiger sind, aber das ist eine ziemlich komplexe Angelegenheit, die stark davon abhängt, wann die Karte oder der Laptop gekauft wird.

Die beste GTX für Laptops und Desktops

Welche NVIDIA GeForce GTX Grafikkarte ist die beste für einen Laptop? Im Jahr 2022 ist es ziemlich schwierig, die Frage zu beantworten, denn einen Laptop mit einer solchen Grafikkarte zu finden, ist nicht so einfach. Die große Mehrheit der aktuellen mobilen Computer hat GeForce RTX-Karten an Bord. Wenn du jedoch einen solchen Laptop findest, wird er höchstwahrscheinlich eine dieser Karten haben: NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti oder NVIDIA GeForce GTX 1650, was soll ich wählen?
Ein Laptop mit einer GTX 1660 Ti Grafikkarte ist definitiv die bessere Wahl. Als Laptop ist dies eine der besten GTXs, die je hergestellt wurden und die auch heute noch einen guten Ruf genießt. Du kannst immer noch fast alle Spiele, die für die PC-Plattform veröffentlicht wurden, darauf spielen. Natürlich wirst du kein Raytracing erleben und in den neuesten Titeln musst du auf das Maximum an Details verzichten, aber für Full HD-Gaming auf einer 60Hz-Matrix ist sie trotzdem eine sehr gute Karte.
Was das schwächere Modell – die GTX 1650 – angeht, wäre ich allerdings skeptisch. Diese Karte ist zwar für die meisten Spiele geeignet, aber sie gehört nicht zu den stärksten. Wenn es das Budget zulässt, solltest du dich für etwas Neueres und Leistungsstärkeres entscheiden.
Bei Desktops ist die Auswahl definitiv komplizierter, was vor allem an der aktuellen Lage auf dem Markt für PC-Komponenten liegt. Da die Preise der neuesten NVIDIA-Grafikkarten noch weit vom UVP entfernt sind, sind die Kunden immer noch an älteren Karten interessiert, vor allem wenn sie günstigere Gaming-PCs bauen. Zu welchen GPUs greifen sie am häufigsten? Abhängig von ihrem Budget sind dies die NVIDIA GeForce GTX 1650 und die GTX 1650 SUPER. Beide Karten sind im Moment wahrscheinlich die beste Wahl, wenn du einen möglichst günstigen Gaming-PC bauen willst. Selbst anspruchsvolle Spiele wie Cyberpunk 2077 können sie noch bewältigen, allerdings nur in Full-HD-Auflösung und mit sparsamen Details.

Welche ist die beste RTX? Jedem das Seine

Da alles darauf hindeutet, dass das Problem der Verfügbarkeit von Grafikkarten gelöst ist, hast du die freie Wahl zwischen den NVIDIA GeForce RTX-Grafikprozessoren, solange es dein Budget zulässt. Wichtig ist, dass wir die richtige Balance zwischen unseren tatsächlichen Bedürfnissen und den Fähigkeiten der Karte, die wir kaufen wollen, finden. Wir betonen noch einmal: Es ist eine Schande, für ungenutzten Strom zu viel zu bezahlen.
Für Desktop-PCs reicht die Einsteigerklasse NVIDIA GeForce RTX 3050 für Spiele mit Full HD-Auflösung und 60 Bildern pro Sekunde aus. Das Gleiche, aber mit Ultradetail und aktiviertem Raytracing? Die NVIDIA GeForce RTX 3060 ist die optimale Wahl. Natürlich kann es nicht schaden, für die RTX 3060 Ti mehr zu bezahlen, vor allem, wenn du einen Monitor mit einer überdurchschnittlichen Bildwiederholrate hast.
Anspruchsvollere Gamer, die eine Auflösung von 1440p anstreben, sollten zur NVIDIA GeForce RTX 3070 greifen. Wenn du keine Budgetbeschränkungen hast und mit maximaler Detailgenauigkeit in 4K-Auflösung spielen willst, ist die NVIDIA GeForce RTX 3080 die richtige Wahl. Leistungsstärkere Karten sind bereits Produkte für Profis – ihre Rechenleistung wird zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Materials nicht in Spielen eingesetzt. Wenn wir nicht mit 8K-Auflösung spielen, ist der Kauf von leistungsfähigeren Karten nicht notwendig.
Bei Laptops ist es ganz ähnlich – je höher die Anforderungen sind, desto eher lohnt es sich, zu einer Karte zu greifen und dabei das eigene individuelle Preislimit zu berücksichtigen. Selbst die einfachsten der dedizierten Laptop-Karten – die RTX 3050 und die RTX 3050 Ti – ermöglichen Full HD-Gaming, wenn auch nicht in der höchsten Detailstufe. Die mit Abstand beliebteste Variante bleibt die etwas teurere Karte – die NVIDIA GeForce RTX 3060. Bedeutet beliebteste auch die beste? Natürlich nicht, denn es gibt leistungsstärkere Modelle, aber es ist das Modell, das die goldene Mitte zwischen Leistung und Kosteneffizienz für Laptops darstellt.
Wenn du eine Grafikkarte für deinen Computer oder Laptop auswählst, solltest du dich davon leiten lassen, welche Karte für dich am besten geeignet ist. Das beste Modell ist das, das dir die beste Leistung bietet, deine Erwartungen erfüllt und deinen Geldbeutel nicht sprengt. Die beste GTX ist die optimale GTX.
Sichtbarkeit

Wie man als Unternehmen für eine bessere Sichtbarkeit im Internet sorgen kann

Wer sich als Unternehmen mit seinen Produkten oder Dienstleistungen auf einer Webseite präsentiert, möchte damit Besucher anlocken und mehr Umsatz generieren. Allerdings ist die Konkurrenz im Internet inzwischen sehr groß, sodass es nicht immer einfach ist, einen regen Traffic zu erhalten. Aus diesem Grund haben sich die folgenden Maßnahmen bewährt, um für eine erhöhte Sichtbarkeit im Netz zu sorgen.

Besseres Ranking durch Suchmaschinenoptimierung

Um die Sichtbarkeit der firmeneigenen Internetpräsenz ganzheitlich zu verbessern, stellt die organische Suchmaschinenoptimierung eine grundlegende Voraussetzung dar. Die SEO umfasst alle Techniken, um die Homepage bei einer Suchanfrage von Konsumenten auf die oberen Plätze bei den Ergebnislisten der Suchmaschinen zu bringen. Zu diesem Zweck die Firmenwebseite regelmäßig mit qualitativ hochwertigen Texten und sonstigen Inhalten füllen. Die aufgeführten Informationen müssen passende Keywords enthalten und die Fragen der interessierten Kunden gründlich beantworten. Wichtig ist eine logische und übersichtliche Struktur der Textbeiträge, um die Lesbarkeit zu erhöhen. Darüber hinaus muss die Internetpräsenz technisch gut aufgebaut sein, damit die Roboter der Suchmaschinen sie schnell und einfach finden können. Des Weiteren spielt die Popularität der Homepage eine extrem wichtige Rolle, welche sich an den eingehenden und ausgehenden Links erkennen lässt.

Verstärkt Linkaufbau betreiben

Je mehr Verlinkungen auf die eigene Webseite verweisen, desto populärer stufen die Suchmaschinen sie ein. Außerdem werden Verbraucher dadurch auf das Unternehmen aufmerksam, welche die Internetseite mit dem ausgehenden Link besuchen. Genauer gesagt handelt es sich bei Backlinks um Rückverweise, die den Suchmaschinen einen Hinweis auf relevante Inhalte bieten. Sie werden als eine Art der Empfehlung interpretiert, dadurch verbessert sich deutlich das jeweilige Ranking. Jedoch werten die Suchmaschinen auch die Qualität der Verlinkungen aus, deswegen dürfen sie nicht von Spamseiten und anderen zwielichtigen Anbietern stammen. Aus diesem Grund sind in Massen gekaufte Backlinks nicht zu empfehlen. Im Zusammenarbeit mit einer versierten SEO Agentur können Unternehmen nachhaltig Backlinks aufbauen und die Sichtbarkeit im Internet erhöhen.

Social Media für die eigenen Zwecke nutzen

In der heutigen Zeit nutzen sehr viele Menschen so gut wie täglich Soziale Netzwerke, zu denen die folgenden Plattformen gehören:

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • YouTube

Mit diesen praktischen Werkzeugen lässt sich auch der Kontakt mit den Kunden vertiefen. Im Vergleich zu herkömmlichen Werbemaßnahmen handelt es sich dabei um eine günstige und direkte Methode des Marketings, im Profil verweisen Links auf den eigenen Internetauftritt. Da eine direkte Kommunikation mit den Nutzern möglich ist, erhalten die Firmen sofort ein ehrliches Feedback im Bezug auf die eigenen Angebote. Auf den Plattformen lassen sich nicht nur Textinhalte, sondern auch Bilder und Videos publizieren, um einen umfassenden Eindruck und ein stimmiges Image zu präsentieren. Dabei ist zu beachten, dass die Social Media nicht nur Informationszwecken, sondern auch der Unterhaltung dient. Dementsprechend sollte der Content leicht zu lesen und unterhaltsam sein, sowie spannende Daten und Fakten enthalten.

Google My Business in Anspruch nehmen

Wer mit seiner Internetseite für ein lokales Geschäft Werbung machen möchte, für den ist es ratsam, sich bei Google My Business ein Konto zu erstellen. Dabei handelt es sich um ein nützliches Tool, mit dem sich das Unternehmen in der Region bekannter machen lässt. Nutzer mit einer passenden Suchanfrage erhalten so alle maßgeblichen Informationen zum eigenen Angebot. Dazu gehören die Öffnungszeiten, der Standort, die Web-Adresse und Kontaktdaten. Außerdem können Kunden bei Google My Business ihre Rezensionen hinterlassen, welche als Entscheidungshilfe für andere Konsumenten dienen. Mit diesen Kundenbewertungen lässt sich online die Reputation des Unternehmens aufbauen sowie eine Kaufentscheidung positiv oder negativ beeinflussen.

Regelmäßig Newsletter verschicken

Newsletter haben sich schon seit Jahrzehnten als hilfreiches Werbemittel bewährt. Hierfür verwenden Unternehmen eine Email-Marketing-Software. Sie sind relativ einfach zu erstellen und schnell zu versenden. So können Unternehmen einen Verteiler für E-Mails einrichten, der auf einmal die Nachrichten an alle Kunden und interessierten Verbraucher verschickt. Auf diese Weise lässt sich die Beziehung zu den Verbrauchern aufrecht erhalten und pflegen. Möglich ist ein wöchentlich oder monatliches Versenden des Newsletters, um neue Produkte oder Dienstleistungen vorzustellen. Damit lassen sich auch Events und Rabattaktionen ankündigen. Entscheidend ist ein hoher Informationsgehalt der E-Mails, damit möglichst viele Empfänger sie lesen wollen. Da im Newsletter der Link zur Homepage eingebunden ist, verbessert sich ebenfalls die Sichtbarkeit der Webseite.

Bezahltes Online Marketing in Auftrag geben

Falls der Etat für Werbemaßnahmen größer ist, bietet sich bezahltes Online Marketing an. Weit verbreitet ist Google Ads, das Werbesystem der marktführenden Suchmaschine. Dabei werden relevante Keywords festgelegt sowie Google dafür bezahlt, dass die eigene Internetseite bei den dazu gehörigen Suchanfragen auf den obersten Plätzen erscheint. Auf diese Weise lässt sich der Bekanntheitsgrad schnell und effizient erhöhen. Besonders interessant sind solche Maßnahmen für die Einführung einer neuen Marke oder eines neuen Produktes sowie im Rahmen von zeitlich begrenzten Werbeaktionen. Sehr wirkungsvoll sind auch kostenpflichtige Banner und Werbeanzeigen auf populären Plattformen und Webseiten.

Fazit

Die genannten Methoden sorgen für eine bessere Sichtbarkeit im Internet. Unternehmen können damit die eigene Webseite bekannter machen und viele neue Besucher anlocken.

Selfstorage Einlagerung Umzug

Lagerräume mieten: Zur Lagerung des Hausrats bei einem Umzug

Wenn der Tag des Umzugs näher rückt, werden Sie sich in einem Chaos wiederfinden – sortieren, packen, Verträge unterschreiben, die Versorgungseinrichtungen für Ihr neues Zuhause sortieren, Ihre neue Adresse registrieren… die schiere Anzahl der Dinge, die zu tun sind, kann sich endlos anfühlen, und man fühlt sich leicht überfordert. Aber es gibt Dinge, die Sie tun können, um den Druck zu mindern – wie die Nutzung einer Lagereinrichtung.

Die Nutzung von Lagerräumen ist eine gute Möglichkeit, den Stress am Umzugstag abzubauen, denn so muss nicht alles an einem Tag erledigt werden. Sie können Ihren Umzug zeitlich staffeln, indem Sie Dinge, die Sie im Moment nicht brauchen, frühzeitig aus dem Haus holen und erst dann in Ihr neues Zuhause bringen, wenn Sie bereit sind, einen Platz dafür zu finden.

Wenn Sie z. B. darauf warten, dass Ihr Gartenhaus aufgestellt wird, können Sie alle Ihre Gartengeräte in einem Lagerraum aufbewahren, anstatt sie in Ihrer neuen Wohnung zu verstauen, die möglicherweise chaotisch ist. Es ist auch eine großartige Lösung für eine Reihe von Problemen, die während Ihres Umzugs auftreten können – wie z. B. die Verschiebung Ihres Umzugstermins oder die Notwendigkeit, Arbeiten an Ihrer neuen Wohnung durchzuführen – oder ein Ort, an dem Sie Dinge aufbewahren können, von denen Sie noch nicht sicher sind, ob sie in Ihre neue Wohnung passen werden.

Wenn Sie Ihre Immobilie verkaufen und Ihre Sachen einlagern, während Sie zur Miete wohnen oder bei Ihrer Familie leben, werden Sie außerdem ein kettenfreier Käufer. Dies kann in manchen Fällen den Umzugsprozess vereinfachen und Sie können flexibler sein, da Sie wissen, dass Ihre Gegenstände in gutem Zustand und sicher gelagert sind.

Was versteht man unter Selfstorage?

Selfstorage-Anbieter bieten Raumeinheiten zur Miete an, die von großen Schließfächern bis hin zu Räumen von der Größe einer Doppelgarage reichen. Sie sind so konzipiert, dass sie sicher (die Einheiten sind von außen verschließbar und durch Videoüberwachung und Einbruchsalarm gesichert) und bequem sind (Sie können sie so lange oder so kurz mieten, wie Sie möchten, und die Größe und die Kosten passen sich Ihren Bedürfnissen an).

Wann sollten Sie die Lagerung nutzen?

Einlagerung ist ideal für:

  • Alle, die bestimmte Teile des Hauses vor dem Umzugstag ausräumen möchten.
  • Alle, die zwischen Auszug und Einzug auf Reisen gehen möchten.
  • Alle, die in ihrer neuen Wohnung Renovierungs- oder Umgestaltungsarbeiten planen.
  • Jeder, der am Umzugstag mit zusätzlichen Komplikationen rechnen muss – zum Beispiel, wenn Sie zu einer großen Wohnungskette gehören oder wenn Sie am Tag der Fertigstellung einen Vertragswechsel planen.

Wie wählt man eine Lagereinrichtung aus?

Bei der Auswahl eines Lagerhauses müssen Sie eine Reihe von Dingen beachten.

Umzüge und Lagerung kombinieren

Wenn möglich, ist es eine gute Idee, ein und dasselbe Unternehmen mit dem Einlagern, der sicheren Aufbewahrung und dem Auslagern Ihrer Sachen zu beauftragen. Also ein Umzugsunternehmen, das eigene Lagerräume zur Verfügung hat, ist mehreren unterschiedlichen Anbietern vorzuziehen. Auf diese Weise ist ein einziges Unternehmen für den gesamten Prozess verantwortlich, und wenn etwas schief geht, gibt es keine Schuldzuweisungen.

Die Sicherheit

Das Risiko eines Diebstahls ist in Lagerhäusern unvermeidlich, kann aber durch entsprechende Vorkehrungen minimiert werden.

Seien Sie vorsichtig bei großen Einrichtungen, die rund um die Uhr unbeaufsichtigt zugänglich sind – die meisten Diebstähle in Lagerhäusern werden wahrscheinlich von Personen verübt, die sich als Kunden ausgeben. Dies ist besonders bedenklich, wenn die einzelnen Räume nicht alarmgesichert sind und das Einzige, was einen Dieb von Ihrem Eigentum trennt, ein Vorhängeschloss ist, das sich leicht aufbrechen lässt. Selbst wenn Sie mit der Kundenbetreuung und der Videoüberwachung in Ihrem Lagerraum zufrieden sind, sollten Sie in ein robustes Vorhängeschloss einer zuverlässigen Marke aus einem guten Baumarkt investieren und den Schlüssel an einem sicheren Ort aufbewahren.

Wenn möglich, sollten Sie darauf achten, dass sich das Lager in der Nähe Ihrer neuen Wohnung befindet, damit Sie leicht nachsehen können, ob Ihre Sachen noch da sind, und Fotos machen, damit Sie wissen, ob etwas bewegt wurde.

Der Zustand des Gebäudes

Ihr Hab und Gut könnte nicht nur durch Diebstahl gefährdet sein, sondern auch durch den Zustand des Gebäudes. Halten Sie sich von Lagereinrichtungen fern, in denen die internen Bedingungen wie die Luftfeuchtigkeit nicht überwacht werden. Wenn die Einrichtung keinen gepflegten Eindruck macht – vor allem, wenn es sich um ein altes Gebäude oder einen Schiffscontainer handelt -, ist es wahrscheinlich am besten, sich nach einem anderen Lager umzusehen.

Auch wenn das von Ihnen gewählte Gerät gut aussieht, lohnt sich die Investition in ein batteriebetriebenes Luftfeuchtigkeitsmessgerät. Wenn die Luftfeuchtigkeit über 50 % liegt oder Sie Feuchtigkeitströpfchen an der Decke oder an den Wänden bemerken, sollten Sie feuchte Stäbchen und andere Hilfsmittel einsetzen, um die Feuchtigkeit zu reduzieren.

Überlegen Sie auch, wie Sie Ihre Gegenstände für die Lagerung verpacken, und wählen Sie Kunststoffboxen oder vakuumverpackte Gegenstände, anstatt Pappkartons zu verwenden, in die Feuchtigkeit eindringen und Schäden verursachen könnte.

Der Weg zu Ihrer Wohnung

Wenn Sie als potenzieller Kunde durch die Einrichtung geführt werden, ist der Raum, der Ihnen gezeigt wird, möglicherweise nicht der, den Sie bekommen werden. In einem riesigen Labyrinth von Räumen kann es jedoch mühsam sein, Ihre Sachen hinein- und hinauszuschieben, wenn Sie sich nicht im Erdgeschoss in der Nähe der Tür befinden. Und die zusätzliche Zeit, die das Umzugsteam benötigt, wird Ihre Rechnung in die Höhe treiben. Wenn Sie also ein Zimmer bekommen, das weit von der Tür entfernt ist, sollten Sie versuchen, einen Preisnachlass zu bekommen.

Wenn Sie vorhaben, innerhalb weniger Monate umzuziehen, sollten Sie sich über die Zugänglichkeit des Umzugsraums Gedanken machen und dies mit dem Umzugsunternehmen abklären, bevor Sie einen Vertrag unterschreiben.

Mehr über die Wahl des richtigen Standorts für Ihr Lager erfahren Sie in unserem Gastbeitrag von We Remove and Store.

Wie man eine Terrasse überdacht

Wie überdacht man eine Terrasse?

Eine Überdachung der Terrasse ermöglicht es, auch bei schlechtem Wetter die Reize der Terrasse zu genießen, und schützt vor zu starker Sonneneinstrahlung im angrenzenden Raum.

Sie können sich für die Errichtung einer festen, überdachten Konstruktion entscheiden oder die Modernisierung auf die Installation einer Markise in Form einer aufrollbaren Stoffplane beschränken. Der Bau einer Terrassenüberdachung wird in der Regel von einer Fachfirma in einer bestimmten Größe in Auftrag gegeben, Sie können sie aber auch selbst aus Standardkomponenten bauen.

Maßgeschneiderte Terrassenüberdachung

Bevor mit dem Bau begonnen wird sei folgendes gesagt: Terrassenüberdachungen, auch Terrassendächer genannt, die nicht die gleiche architektonische Form haben wie das Dach des Gebäudes, können manchmal unattraktiv aussehen, insbesondere bei einstöckigen Häusern, bei denen die Überdachung die Fassade dominiert. Breite und niedrige Traufen erschweren zudem eine ausreichende Höhe der geplanten Überdachung. In solchen Situationen entscheiden wir uns oft dafür, die Terrassenüberdachung in den Baukörper zu integrieren und dabei das gleiche Material wie auf dem Dach des Hauses zu verwenden.

Dies erfordert eine Änderung der Dachkonstruktion durch Veränderung des Neigungswinkels des unteren Teils des Hangs und seiner Verlängerung. Selbstverständlich sollte die Änderung mit einem Architekten abgesprochen werden, und der Statiker muss geeignete Querschnitte der tragenden Elemente auswählen.

Außerdem müssen neue Dachrinnen angebracht werden, die eine wirksame Ableitung des Regenwassers aus dem Hauptteil des Daches gewährleisten. Eine undurchsichtige Terrassenüberdachung schränkt den Tageslichteinfall in die angrenzenden Räume ein, was jedoch z. B. durch den Einbau von transparenten Paneelen oder Lichtkuppeln behoben werden kann.

Daher heißt es: Augen auf beim Hausbau. Denn vorab geplant ist ein Terrassendach deutlich günstiger als nachträglich ergänzt.

Leichte Terrassendächer

Es ist nicht schwer, die Überdachung mit leichten, transparenten Platten, z. B. aus Polycarbonat, selbst zu bauen, wenn Sie ein fertiges Set von Elementen kaufen. Natürlich können wir eine Fachfirma mit dem Bau der Überdachung beauftragen, vor allem, wenn wir eine Konstruktion mit komplizierten Formen planen.

Das Skelett der Konstruktion aus Holzelementen kann aus aufgerauten Kanten zusammengesetzt werden, und die Verbindungen lassen sich am einfachsten mit Stahlzimmerelementen mit Nägeln oder Schrauben herstellen. Vor der Montage sollten die Holzelemente mit einem Insekten- und Fungizidpräparat imprägniert und zweimal gestrichen werden, z. B. mit einer Lacklasur.

Um das Vordach zu montieren, müssen die Terrasse und die Hauswand für die Montage der Stützen und Befestigungen vorbereitet werden. Die Außenstützen für die Überdachung in Form von Holzpfosten werden mit “Füßen” aus verzinktem Stahl befestigt, die z. B. aus Winkeln geformt und mit Hilfe von Spreizdübeln in den Betonboden eingelassen werden.

Die Befestigung sollte sicherstellen, dass der Pfosten ca. 1-2 cm über dem Boden steht, damit das Holzende nicht nass wird. Die Befestigung der Dachtragkonstruktion an der Hauswand muss die Abtragung zusätzlicher, nicht unerheblicher Wind- oder Schneelasten gewährleisten. Wände, die von außen mit einer dicken Styroporschicht isoliert sind, bieten keine stabile Befestigung, was zu Dellen in der Fassade oder zum Herausreißen der Struktur aus der Wand führen kann.

Es ist daher notwendig, starre Abstandshalter direkt an der tragenden Wand anzubringen. Dadurch wird es möglich, einen Kanal in die Dämmschicht zu schneiden und an dieser Stelle einen Holzbalken einzusetzen.

Eine weitere Möglichkeit ist die Anbringung von Abstandshaltern in der Wärmedämmung, an denen der Außenbalken, der das Dach trägt, befestigt wird. Das Dach sollte eine Neigung von mindestens 15 % haben, um einen schnellen Abfluss des Regenwassers und eine Selbstreinigung zu gewährleisten, und seine Traufe sollte über den Rand der Terrasse hinausreichen.

Die gebräuchlichsten Bedachungsmaterialien sind zellulare Polycarbonatplatten, aber auch massive gewellte Platten, Polyester- oder undurchsichtige PVC-Platten können verwendet werden. Die Wellplatten lassen sich am einfachsten mit Schrauben befestigen, deren Kappen in die Oberseite der Welle eingelassen sind. Die Querfugen müssen mindestens eine volle Welle (First auf First) abdecken, die Längsfugen dürfen nicht weniger als 20 cm breit sein.

Kunststoffplatten zeichnen sich durch eine hohe Wärmeausdehnung aus, und ihre Befestigung muss eine freie Wärmebewegung zulassen, um Verformungen und Risse zu vermeiden.

Zellulare Polycarbonatplatten können mit Schrauben mit speziellen Pilzscheiben befestigt werden, aber eine dauerhaftere Befestigung wird durch die Verwendung von speziellen Profilleisten mit Dichtungen erreicht, die auch als Querverbinder dienen. Bei gekammerten Platten müssen die Kanäle an der Wandseite und an der Traufe geschlossen werden.

Dazu werden spezielle Aluminiumprofile und Schutzbänder verwendet – ein dampfdichtes auf der Wandseite und ein dampfdurchlässiges in der Traufe geklebt. An der Hauswand mit der angrenzenden Terrassenüberdachung muss eine Schutzschürze, z.B. aus Blech, angebracht werden, um die Wand vor Spritzwasser und unter die Überdachung laufendem Wasser zu schützen.

Achten Sie bei der Verlegung auf die Markierung auf der Schutzfolie, die die Seite mit der UV-beständigen Beschichtung angibt – diese sollte sich auf der Außenseite befinden – und denken Sie daran, die Folie nach der Befestigung der Platten abzureißen, damit sie nicht dauerhaft auf dem Untergrund haftet.

Schilde in Form von Pergolen

Versenkbare Vordächer werden auch in Pergolakonstruktionen als fertige Elemente oder als Ergänzung zur eigenen Tragkonstruktion montiert. Im Gegensatz zu Markisen werden Pergolen immer von 4 Stützpfosten getragen, und die Überdachung kann sogar bis zum Boden reichen. Dadurch kann eine größere Fläche abgedeckt werden, und das Risiko von Windschäden wird verringert.

Fertige Pergolen bestehen aus zwei Seitenrahmen mit Führungen und quer verlaufenden Abstandshaltern, die gleichzeitig die Abdeckung tragen. Wie bei Markisen wird die Abdeckung von einer Trommel ausgefahren, die von einem Kopfteil gezogen wird, das mit Antriebsstangen verbunden ist.

Die Bedienung erfolgt über an der Hauswand angebrachte Tasten oder über eine Fernbedienung. Eine andere Art von Abdeckungen, die für die Montage auf jeder Pergola geeignet ist, besteht aus zwei oder mehr Schienen, in denen Stangen angebracht sind, die sich bewegen, um die gefaltete Textilabdeckung auseinander zu ziehen oder zu falten. Dank der aussteifenden Querlatten flattert die Bespannung auch bei starkem Wind nicht. Die leichte seitliche Neigung der Überdachung erleichtert das Ablaufen des Wassers an den Seiten der Pergola.

Versenkbare Überdachungen – Markisen und Pergolen

Die Installation einer versenkbaren Überdachung in Form einer farbenfrohen Markise bietet ein schattiges Plätzchen für die sommerliche Entspannung auf Ihrer Terrasse, und die Textilbespannung ist langlebig und resistent gegen Sonnenlicht. Die Länge eines solchen Vordachs beträgt 7 m und die Reichweite bis zu 4 m, so dass ein einziges Vordach eine Fläche von fast 30 m2 abdecken kann.

Er wird normalerweise an der Hauswand befestigt, kann aber auch an einer horizontalen Fläche angebracht werden, z. B. an der Decke einer Loggia oder am Boden eines Balkons. Das Auf- und Zusammenfalten der Markise erfolgt über einen Scherenmechanismus, der die Wand und den vorderen Balken miteinander verbindet, während sich das Tuch dank Zugfedern auf einer Trommel auf- oder abwickelt. Bei den einfachsten Modellen erfolgt die Steuerung über eine Kurbel, aufwändigere Versionen sind mit einem elektrischen Antrieb ausgestattet.

Im eingefahrenen Zustand kann die Abdeckung von oben verdeckt werden oder zum Schutz vor Witterungseinflüssen vollständig in eine geschlossene Kassette eingefahren werden. Als Zubehör sind Sonnen- und Regensensoren erhältlich, die das automatische Einfahren der Markise bei starker Sonneneinstrahlung oder Niederschlag steuern. Im ausgefahrenen Zustand kann die Markise im Winkel verstellt werden und spendet so je nach Sonneneinstrahlung Schatten.

Aufgrund der großen Fläche des Tuches ist es wichtig, die Markise vor Beschädigungen durch Windböen zu schützen – eine freitragende, einseitige Befestigung schützt nicht vor dem Ausreißen und Verformen der Konstruktion oder dem Ausreißen aus der Wand.

Davor schützt ein Windsensor, der auf Erschütterungen der vorderen Stange reagiert oder die Windgeschwindigkeit misst und das Einfahren der Markise auslöst. Teleskopstützen, die den vorderen Balken am Boden verankern, sorgen auch bei Wind für Stabilität.

Wie kann man MOV Clips problemlos in MP4 umwandeln?

In der heutigen Zeit ist es problemlos möglich, spontan mit einem Smartphone ein kleines Video zu erstellen. Jeder, der in den sozialen Netzwerken aktiv ist, kann es spontan teilen und von Freunden und Bekannten online anschauen lassen. Eine einfache Weiterleitung, zum Beispiel per WhatsApp oder Mail, ist ebenfalls möglich. Allerdings ist nicht ausgeschlossen, dass ein Video Format nicht für alle Plattformen passend ist. Deshalb könnte es nötig sein, dass Sie das Video in das MP4 Format umwandeln.

Eine Umwandlung in MP4

Es handelt sich bei MP4 um ein weitverbreitetes Video Format, welches auf eine lange Tradition zurückblickt. Entwickelt wurde es im Jahr 2001 und es wird unter anderem auf sämtlichen Apple Geräten verwendet. Gemeint ist letztlich nur eine Datei-Endung. Ebenfalls weit verbreitet ist MOV, was allerdings nicht auf jedem Gerät nutzbar ist, weshalb das hier vorgestellte Konvertierungstool von Adobe sehr hilfreich sein kann.

Einmal angenommen, dass ein Video im MOV Format nicht auf dem bevorzugten sozialen Netzwerk eingebunden werden kann. Auf der Webseite von Adobe express.adobe.com besteht die Chance, mit einem einfachen Klick die Datei in das Format MP4 zu konvertieren. Das ist kostenfrei möglich, also ohne eine vorherige Registrierung, und das Freigeben von persönlichen Daten. Wie genau der Vorgang läuft, wird im folgenden Abschnitt genauer beschrieben.

Die Schritte zur Umwandlung von MOV in MP4

  1. Die Webseite von Adobe Express muss geöffnet werden. Das Programm ist quasi selbsterklärend. Nach einem Klick auf „Auf Ihrem Gerät auswählen“ wird das gewünschte MOV Video hochgeladen. Es kann von einem Ordner auf dem PC, oder aber dem Smartphone und Tablet erfolgen.
  2. Mit einem einzigen Klick erfolgt die automatische Konvertierung. Nun besteht die Chance, das Video oder den Clip zu schneiden, also kürzer zu machen. Der Ton könnte zudem ausgeschaltet werden, sofern es gewünscht ist. Vor der Finalisierung gibt es eine kurze Vorschau, die man sich bei Bedarf anzeigen lassen kann.
  3. Nachdem die Einstellungen und Bearbeitungen abgeschlossen sind, kann die umgewandelte Datei im neuen Format MP4 heruntergeladen werden.
  4. Im Anschluss steht sie für den Einsatz für verschiedene Zwecke bereit. Der Upload erfolgt nunmehr von dem gewählten Speicherplatz Ihres genutzten Gerätes.

Bild umwandeln jpg

Die Werkzeuge des Tools

Wie erwähnt, sind vor der Umwandlung verschiedene Bearbeitungen des Clips möglich, worauf wir an dieser Stelle noch etwas intensiver eingehen möchten. Wenn ein störender Sound oder aber ein unauffälliges Hintergrundgeräusch auf dem Video zu hören ist, kann es mit einem einfachen Klick auf stumm geschaltet werden. Der Ton wird quasi aus dem umgewandelten Clip entfernt. Eine Kürzung ist ebenfalls möglich, ganz gleich ob am Anfang, in der Mitte oder am Ende. Damit können beispielsweise unliebsame Momente oder unwichtige Szenen aus dem Video entfernt werden. Um eine solche Veränderung vorzunehmen, muss man tatsächlich kein Experte sein. Ob sie notwendig ist oder nicht, oftmals kommt es bei solchen Momentaufnahmen vor, dass nicht alles zu 100 % perfekt ist. Vieles lässt sich dank Adobe Express mit ein paar wenigen Klicks ändern und verbessern. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Umwandlung ohne Kosten

Programme für die Umwandlung von Datei-Formaten kosten häufig Geld, auch auf den verschiedenen Plattformen im Internet. Bei Adobe Express ist das Angebot nicht nur kostenlos, sondern auch schnell und einfach zu bedienen. Niemand muss dafür ein Experte sein. Aus dem MOV Video kann eine schnelle Konvertierung in das passende Dateiformat erfolgen. Würde erst eine Registrierung erforderlich sein, wäre die Spontanität eingeschränkt und eine genaue Überlegung wahrscheinlich, ob man die Konvertierung wirklich vornehmen möchte. Schließlich kann nicht gewährleistet werden, dass das Ergebnis den Vorstellungen entspricht. Das spielt beim hier vorgestellten Prinzip keine Rolle, da die originale Datei bestehen bleibt und im Falle einer nicht zufriedenstellenden Umwandlung oder fehlerhaften Bearbeitung nichts verloren geht. Und der Geldbeutel wird nicht belastet.

SEO Trends

SEO-Trends 2022 – Was immer wichtiger wird

Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) widerfährt einem ständigen Wandel. Auch wenn das Rad nicht jedes Jahr aufs Neue erfunden wird, gibt es trotzdem einige Tipps und Trends zu berücksichtigen, um die eigene Webseite aktuell zu halten. Google’s Ziel ist es den Nutzern immer die besten Suchanfragen anzuzeigen, aus diesem Grund wird die Suchmaschine immer weiter entwickelt, was für Webseiten-Betreiber eine permanente Anpassung zur Folge hat. Die wichtigsten Trends für 2022 gibt es hier.

Optimierung der Rich-Snippets

Sie wird auch in 2022 nicht weniger bedeutend, die Rich-Snippet-Funktion, denn wichtige Fragen werden mehr und mehr über Rich-Suchergebnisse unmittelbar in den SERP’s beantwortet. Die Folge davon kann sein, dass “normale” Suchergebnisse erst auf der zweiten Seite im Ranking zu finden sind. Für Webseiten-Betreiber bedeutet dies, dass die Rich Snippets die beste Optimierung erfahren sollten. Auch weitere Elemente, wie Verlinkungen, Abbildungen, Bewertungen sowie mit Datum versehene Events können zu den Rich Snippets zählen. Sowie man weiß, welche Informationen eines Unternehmens relevant sind, sollten diese auch im Quellcode der Webseite abgelegt werden. So werden die Informationen formatiert und über die Suchergebnisse ausgespielt.

Video Inhalt (Video-Content)

Nicht nur auf der eigenen Webseite, sondern auch auf YouTube ist Video-Content ein absoluter SEO-Trend, mit dem ein Mehrwert für Nutzer erzeugt wird und sogar Top-Rankings erzielt werden können. Videos hat einen positiven Effekt auf die Page Experience, da Nutzer nicht nur durch lange Texte, sondern auch visuell Informationen aufnehmen können. Die Keyword-Optimierung ist selbstverständlich auch beim Video-Inhalt wichtig. In den Metadaten sollten Betreiber daher deutlich machen, was der Inhalt des Videos ist, doch auch die Tonebene ist wichtig, daher sollten Schlüssel-Keywords auch gesprochen werden. Eine SEO Agentur kann hierbei bestens unterstützen.

Mobile Optimierung

Mehr als die Hälfte der Suchanfragen stammt mittlerweile von mobilen Geräten. Wer also bis jetzt seine Webseite noch nicht für mobile Geräte optimiert hat, sollte dies jetzt schleunigst nachholen. Was die Bedienbarkeit angeht, sind die Unterschiede von mobilen Geräten und Computern groß. Bildschirm und Schriften sind kleiner und die Wirkung daher völlig anders. Ist eine Webseite nicht angepasst, führt dies oftmals zum Abspringen der Nutzer, da die User-Experience nicht angenehm ist. Wenn man die Webseite optimiert, sollte man auch auf entsprechende Ladezeiten achten.

Voice Search

Die Meinungen über die Wichtigkeit von Voice Search innerhalb des SEO gehen noch weit auseinander. Wirft man einen Blick auf nackte Zahlen, ist die Tendenz allerdings klar, denn der Umsatz in diesem Segment ist in 2020 um rund 20 Prozent gestiegen und in 2021 etwa gleich blieb. Prognosen für 2022 sagen, dass 40 Prozent mehr Menschen die Sprachsteuerung von Siri, Cortana oder Alexa nutzen werden und Voice Search somit ein bedeutendes Thema wird.

Longtail Suchmaschinenoptimierung

Zero Click Searches in Suchmaschinen werden für Webseitenbetreiber immer problematischer. Das sind kurze Suchanfragen deren Antwort bereits in den Suchergebnissen zu finden sind. Nutzer müssen dadurch keine Webseite mehr anklicken und den Betreibern geht kostbarer Traffic verloren. Longtail SEO gewinnt dadurch an Bedeutung, da es sich auf zusammengesetzte Suchanfragen konzentriert und diese meist wegen ihrer Komplexität nicht in der SERP beantwortet werden. In dem man mehr auf Keywords im Longtail rankt, umgeht man die Gefahr einer Zero Click Search.

Baukredit online suchen

Baukredit: Nach der günstigsten Baufinanzierung online suchen?

Was sollte ich bei der Auswahl einer Bank beachten? Ist es nur der niedrige Zinssatz und die Provision?

Nein! Beim Hausbau sind niedrige Zinssätze und Provisionen nicht so wichtig wie die Wahl einer Bank:

  1. Wir haben einen einfachen Baukostenvoranschlag zu erstellen
  2. Es gibt nur 2-4 Tranchen, die leicht abgerechnet werden können
  3. Es gibt 0% für die Gewährung und 0% für die vorzeitige Rückzahlung des Darlehens.

Der Baukostenvoranschlag dient dazu, dass die Bank weiß, wofür Sie das Geld verwenden werden. Einige Banken haben einfache Dokumente: eine solche Bank ist zum Beispiel die ING, bei der der Kostenvoranschlag nur 12 Positionen umfasst. Es ist relativ einfach, ein solches Dokument selbst zu erstellen. Es gibt auch Banken, die 50 Positionen haben, und das geschickte Ausfüllen eines solchen Dokuments erfordert den Kontakt z. B. mit dem Planer oder dem Bauleiter.

Die Anzahl der Positionen in der Kalkulation muss zusammen mit der Anzahl der Kredittranchen berücksichtigt werden. Die Banken zahlen den Kredit in mehreren Teilen (Tranchen) aus, nachdem eine bestimmte Phase der Arbeiten abgeschlossen ist. Je weniger Tranchen, desto besser: Sie erhalten mehr Geld auf einmal und haben mehr Handlungsspielraum. Selbst wenn der Zeitplan für den Bau nicht eingehalten werden kann, können Sie weitermachen, denn Sie haben Geld auf Ihrem Bankkonto.

Übrigens: Einen ausführlichen Baufinanzierung Vergleich bekommen Sie auf dieser Webseite.

Wenn es jedoch viele Tranchen gibt, ist der Handlungsspielraum eingeschränkt, was zu Schwierigkeiten beim Bau führen kann. Sie wollen mit dem nächsten Arbeitsschritt beginnen, haben aber den vorherigen noch nicht abgeschlossen: Der Auftragnehmer korrigiert noch etwas, im Bauprotokoll fehlt ein Eintrag, oder es fehlt noch etwas, das erledigt werden muss. Ein anderer Auftragnehmer will bereits einsteigen, aber Sie haben kein Geld, weil Sie immer noch darauf warten, dass die vorherigen Arbeiten abgeschlossen werden und die nächste Rate eingeht!

Daraus folgt, dass ein detaillierter Kostenvoranschlag, eine große Anzahl von Tranchen und eine unflexible und anspruchsvolle Bank den Bau sogar lähmen können. Deshalb ist es so wichtig, eine Bank zu wählen, die während des Baus nicht stört. Glauben Sie mir, Sie werden während der Bauphase sowieso eine Menge Stress haben….

Wichtige Tipps für die Wahl einer Bank

Achten Sie darauf, wie die Bank spätere Arbeiten abrechnet. Schickt sie ihren eigenen Gutachter? Oder reicht es aus, wenn Sie Fotos machen und diese über die E-Banking-App hochladen?

Wie erhalten Sie die Folgetranchen? Müssen Sie jedes Mal einen Antrag stellen und in die Filiale gehen (kommt vor!)
Wie hoch sind die Kosten für die Abrechnung der verschiedenen Bauphasen?
Anwendung? Die Wahl einer billigen Bank hat keine Priorität.

Aber, da ich einen Kredit für 20, 30 Jahre aufnehme, lohnt es sich vielleicht, einen günstigen Kredit aufzunehmen, auch wenn ich mich während des Baus quälen muss?

Und das ist das Beste daran – es lohnt sich nicht und man muss es nicht tun.

Deshalb ist es so wichtig, eine Bank zu wählen, die 0 % für Kredite und 0 % für vorzeitige Rückzahlungen bietet.

Die Regel lautet wie folgt:

Sie entscheiden sich für eine Baufinanzierung einer Bank, die Sie während der Bauphase “nicht stören” wird. Der Zinssatz spielt keine Rolle.

Sie bauen das Haus. Nach dem Bau refinanzieren Sie das Darlehen bei einer anderen Bank.

Nach dem Bau sucht man sich eine Bank, die das beste Angebot auf dem Markt hat, nimmt das Geld auf und tilgt den laufenden Kredit vollständig. Dank der Tatsache, dass Sie vor dem Bau eine Bank gewählt haben, bei der es 0 % für die vorzeitige Rückzahlung des Kredits gibt, kostet Sie die Refinanzierung nichts!

Ist das nicht intuitiv und die meisten Menschen wählen die Bank mit dem niedrigsten Zinssatz? Kein Wunder, dass nur wenige Prozent der gewährten Kredite refinanziert werden.

Sicherlich kennen Sie jemanden, der einen Kredit hat. Vielleicht weiß er nicht einmal, dass er die Baufinanzierung refinanzieren und zu besseren Konditionen zurückzahlen kann. Informieren Sie sie über diese Möglichkeit!

Baufinanzierung: Refinanzierung eines Darlehens

Einige Informationen zur Refinanzierung:

Bei mehreren Banken sind 0% für die vorzeitige Rückzahlung des Kredits 2-3 Jahre nach der Kreditvergabe möglich, bei einigen Banken auch später. Achten Sie auf Folgendes.
Die Refinanzierung eines Kredits bedeutet in der Praxis, einen neuen Kredit zu beantragen. Dazu gehört das Einreichen eines Kreditantrags, die Prüfung Ihrer Kreditwürdigkeit usw. Sie haben also keine Garantie, dass die Bank Ihrer Wahl den Kredit refinanzieren wird! Wenn Sie einen Kredit für den Bau eines Hauses erhalten haben und sich Ihre finanzielle Situation nicht verschlechtert hat, sollte dies natürlich kein Problem sein, aber ich möchte klarstellen: Keine Bank ist verpflichtet, einen Kredit zu refinanzieren, und Ihre finanzielle Situation kann dies unmöglich machen.
Abrechnung der Tranchen

Die erste Tranche des Baukredits erhalten Sie, bevor Sie mit dem Bau Ihres Hauses beginnen, die weiteren Tranchen hängen von der Abwicklung der Bauarbeiten ab, für die Sie die Mittel erhalten haben. Die Banken erwarten nicht, dass Bauherren Rechnungen für erbrachte Dienstleistungen oder gekaufte Baumaterialien vorlegen. Dies könnte der Fall sein, wenn der Verdacht besteht, dass das Geld für andere Zwecke als den Bau verwendet wird.

Sie können auch die letzte Tranche des Kredits ohne Folgen kündigen.

Ziehen Sie daher die Aufnahme eines größeren Kredits in Betracht: Wenn Sie den Bau wie geplant abschließen, werden Sie die letzte Tranche nicht in Anspruch nehmen. Wenn der Bau jedoch mehr kostet, können Sie schnell einen günstigen Kredit aufnehmen, um den Bau ohne Probleme und ohne Formalitäten abzuschließen.

Natürlich kann es sein, dass Sie nicht über die nötige Kreditwürdigkeit verfügen, aber wenn doch, denken Sie an diese Möglichkeit: Der Bau kostet in der Regel mehr, als wir angenommen haben. Außerdem ist es besser, “billiges” Geld zur Verfügung zu haben, als vor die Entscheidung gestellt zu werden, einen teuren Barkredit aufzunehmen.

Grundlegende Fehler bei der Aufnahme eines Baukredits

Ich habe Michael gefragt, welche Fehler am häufigsten von Menschen gemacht werden, die einen Kredit beantragen.

Er nannte einige der häufigsten Fehler:

  1. Wir nutzen das Angebot der Bank, bei der wir ein Konto haben, und analysieren keine anderen Angebote.
  2. Übermittlung von nur einem Kreditantrag. Einen Kreditantrag zu stellen ist wie ein Heiratsantrag beim ersten Date – ein bisschen riskant. Die Bank, für die Sie sich entschieden haben, kann sehr ungünstige Konditionen haben, und der einfachste Weg, das herauszufinden, ist, mehrere Anträge bei mehreren Banken zu stellen. Außerdem kann eine Bank Ihren Antrag IMMER ablehnen. Unabhängig von Ihrem Einkommen, Ihrer Finanzen bzw. Ihrer finanziellen Situation und dem, was Ihr Berater sagt, kann ein Bankanalyst Ihren Antrag auch in theoretisch 100 % sicheren Situationen ablehnen. Stellen Sie deshalb immer 2-3 Anträge bei verschiedenen Banken.
  3. Betrachtung nur der Gewinnspanne, ohne Berücksichtigung anderer Kosten. Berücksichtigen Sie alle Kosten (Versicherung, Abrechnung der Tranchen) und Gebühren (z. B. für die vorzeitige Rückzahlung des Kredits).
    4) Mangelnde Kenntnis der Gesamtkosten des Bauvorhabens und Erstellung unrealistischer Kostenvoranschläge.

Banken gewähren Kredite, indem sie unter anderem Ihren Kostenvoranschlag analysieren. Die Banken gehen anders als bei einem Sofortkredit, von bestimmten Mindestkosten für den Bau eines Hauses aus, aber das sind nur Statistiken. Jedes Haus ist anders! Die Bank analysiert Ihr Bauprojekt nicht, sie weiß nicht, wie Sie bauen werden, sie kennt die Bodenverhältnisse auf Ihrem Grundstück nicht, sie weiß nicht, wie Sie Bauunternehmer auswählen und mit ihnen verhandeln werden, sie weiß nicht genau, welche Materialien Sie kaufen werden.

Viele Leute verbringen 1-2 Stunden mit der Erstellung eines Kostenvoranschlags – sie finden einen ähnlichen Kostenvoranschlag im Internet, schreiben die Zahlen um und sind fertig.

Ich weiß, es ist bequem, aber so geht es nicht! Sie können nicht davon ausgehen, dass unsere Baukosten z. B. 2000 EUR pro qm betragen werden. Es gibt so viele Faktoren, die sich auf die Baukosten auswirken, dass der Bau eines jeden Hauses individuell betrachtet werden muss. Sie können sich auch nicht auf die Kostenvoranschläge in den Katalogen verlassen, da diese oft zu niedrig angesetzt sind. Und was ist, wenn Sie einen Kredit aufnehmen, wenn Ihnen am Ende des Baus das Geld ausgeht und Sie einen Barkredit aufnehmen müssen, der viel teurer ist als eine Baufinanzierung?

Die Erstellung eines Kostenvoranschlags dürfte mehrere Wochen oder länger dauern! Ich habe dieses Thema in diesem Blog schon oft behandelt, daher empfehle ich Ihnen, sich das Video anzusehen und meinen Rechner zu benutzen.

Tipps für Home Office

5 Tools für ein effizienteres Arbeiten im Homeoffice

Die Verlegung des Büros in die eigenen vier Wände gewinnt bei vielen Mitarbeitern immer mehr an Beliebtheit. Da man sich deshalb aber nicht mehr am selben Ort mit den anderen Arbeitskollegen befindet, benötigt es Tools, um eine einwandfreie Zusammenarbeit und Kommunikation untereinander zu ermöglichen. Des Weiteren gibt es Programme, welche die eigene Konzentration und Produktivität stärken. Welche das sind, erfährst Du hier.

Moss – Die digitale Finanzlösung

Da das Tätigen von Zahlungen zu den Aufgaben vieler Mitarbeiter gehört, benötigen sie einen Zugriff auf das Geschäftskonto, um Transaktionen auch von zu Hause aus durchführen zu können.  Dies wird durch Mitarbeiterkarten ermöglicht, wobei man darunter Firmenkreditkarten versteht, welche speziell für Angestellte angefertigt werden. Dadurch erlangen Mitarbeiter mehr Handlungsfreiheit und Eigenverantwortung, wodurch Zahlungen schneller abgewickelt werden können, da sich die Anfrage und die Durchführungsbestätigung somit erübrigt.

Je nach Gebrauchszweck laden sich die Mitarbeiterkarten monatlich um den festgelegten Betrag auf, was besonders für regelmäßige Zahlungen vorteilhaft ist, oder die Karte wird bei einem einmaligen Verwendungsziel umgehend danach gesperrt.

Zudem gibt es die Möglichkeit, die Firmenkreditkarte in physischer Form zu beantragen. Angestellte, welche mit Firmenerledigungen beauftragt werden, können somit die Ausgaben einfach damit begleichen, da man sie überall mitnehmen kann und dadurch werden Spesen aus privaten Barauslagen vermieden. Speziell für das Homeoffice eignet sich allerdings die virtuelle Mitarbeiterkarte, da sie so einen online Zugriff auf das Geschäftskonto ermöglicht.

Da jede Transaktion dem entsprechenden Mitarbeiter zugeordnet werden kann, behält der Geschäftsführer mit Moss den Überblick über jegliche Zahlungsflüsse in seinem Unternehmen, was für eine Umstellung auf Remote Work essentiell ist. Gleichzeitig wirken sich Firmenkreditkarten positiv auf die Buchhaltung aus, weil Belege nun digital eingereicht werden können und somit eine ordnungsgemäße Buchführung gewährleistet wird.

Slack – Die einfache Art der Kommunikation

Slack ist ein weitverbreitetes Tool, welches die Kommunikation in einem Unternehmen erleichtert und wichtig für eine funktionierende teaminterne Zusammenarbeit ist. Es erweist sich als sehr benutzerfreundlich und lässt sich unkompliziert implementieren. Dank des Nachrichtenanbieters gelangen Messages schneller an den ausgewählten Empfänger, was eine einwandfreie und rasche Vermittlung garantiert, welche für das Homeoffice von äußerster Relevanz ist. Speziell für Projekte bietet sich die Option an, sogenannte Channels zu erstellen, wodurch sämtliche Teammitglieder die Nachrichten erhalten und somit ein effizienterer Austausch untereinander stattfindet. Des Weiteren kann man Slack mit anderen Tools oder Drittanbietern verbinden und beispielsweise Dropbox oder To-Do-Listen integrieren.

Google Meet – Die leichte Gestaltung von online Meetings

Viele Unternehmen pflegen die Gewohnheit regelmäßige Meetings abzuhalten, da dadurch ein Austausch ohne Missverständnisse und eine bessere Interaktion geboten wird. Google Meet ist ein dafür geeignetes Tool, welches online Konferenzen mit Videoübertragung ermöglicht. Ein großer Vorteil dabei ist, dass es kostenlos angeboten wird und mehrere Personen teilnehmen können. Entweder nutzt man es direkt im Browser oder über eine App, welche auf das entsprechende Arbeitsgerät installiert wird. Auch hier gestaltet sich die Anwendung wieder sehr unkompliziert und das Erstellen eines Meetings geht im Handumdrehen. Daher bietet es sich oftmals an, bei auftretenden Problemen ein kurzes Meeting einzuberufen, damit eine weitere reibungslose Arbeit vorausgesetzt und Fragen geklärt werden können.

Box – Die flexible Zugriffsmöglichkeit

Benötigt man für seine Arbeit Zugriff auf verschiedene Unterlagen oder müssen mehrere Personen an einem Dokument gleichzeitig hantieren, stellt Box die Lösung dar, um diese Voraussetzungen zu erfüllen und Remote Work in manchen Fällen überhaupt zu ermöglichen. Mitarbeiter mit einer berechtigten Zugriffserlaubnis können direkt in eine Datei Bearbeitungen, Kommentare oder Verbesserungsvorschläge einfügen. Dadurch wird die Zusammenarbeit an verschiedenen Orten gesteigert und dank der gebotenen Einsicht in die Dokumente können Projekte funktionieren, welche aufeinander aufbauen. Ein weiterer Vorteil des Cloudanbieters ist die Datensicherung, welche in Firmen unbedingt gewährleistet sein muss. Box ist speziell für Unternehmen ausgerichtet und stellt deshalb einen umfangreichen und gut entwickelten Datenschutz zur Verfügung.

Time Out – Zur Steigerung der Konzentration und Produktivität

Gerade im Homeoffice kann man schnell den Überblick über die Zeit verlieren und da die Interaktion mit den Arbeitskollegen fehlt, kann es schnell sehr eintönig werden. Deshalb ist das Einlegen von Pausen wichtig. Für die Umsetzung ist das Tool Time Out behilflich, welches an regelmäßige Unterbrechungen erinnert. Man erhält dadurch nicht nur eine Verschnaufpause, sondern die Konzentration und Produktivität wird ebenfalls gesteigert. Die Dauer der Auszeit und wie oft sie eingelegt werden soll, kann je nach Vorlieben des Benutzers eingestellt werden. Das Homeoffice gestaltet sich dadurch gleich viel effizienter, genauso wie für einen selbst.

Fazit

Damit Homeoffice-Arbeit ordnungsgemäß funktioniert und man aufgrund des Ortswechsels Einschränkungen, durch nicht vorhandene Zugriffsmöglichkeiten oder einer schlechten Kommunikation untereinander, verhindern will, helfen verschiedene Tools. Die Programme unterstützen die Zusammenarbeit von Teams, fördern die Produktivität und stellen unterschiedliche Zugriffe dar, um unternehmerische Zahlungen tätigen oder an Dokumente gelangen zu können. Wenn ein Unternehmen auf Remote Work umstellen will, sollte über den Einsatz solcher Anbieter deshalb unbedingt nachgedacht werden.

 

Eigenschaften und Vorteile von MS Teams

Microsoft Teams – Eigenschaften und Vorteile für Unternehmen

Microsoft Teams ist eine großartige Lösung für Unternehmen. Es bietet eine Vielzahl von Vorteilen und nützlichen Funktionen. Lesen Sie in diesem Artikel, was Microsoft Teams so besonders macht und wo die Vorteile liegen.

Microsoft Teams ist ein Chat-basiertes Kommunikationstool, aber auch für die Online-Zusammenarbeit bestens geeignet. Es ist auch die Antwort von Microsoft auf konkurrierende Plattformen wie Slack und Zoom. Die App funktioniert im Grunde wie ein Hub für Gruppenchats, genannt Kanäle. Wir können mehrere Kanäle in einem Team erstellen und dann Unterhaltungen führen, Benachrichtigungen erhalten, Dateien hochladen oder Video- oder Audioanrufe vereinbaren. An einem Videochat in Microsoft Teams können bis zu mehrere hundert Personen teilnehmen, so dass wir hier sogar problemlos eine Konferenz organisieren können.

Teams ist außerdem in Microsoft 365 integriert, d.h. es funktioniert gut mit Anwendungen wie Outlook, Word oder Excel, aber auch mit SharePoint, OneNote oder Power BI. Wir können jedes Dokument – Tabellenkalkulation oder Präsentation – mit dem Team auf Microsoft Teams teilen und sogar mit einer Kopie synchronisieren, die in der OneDrive-Cloud oder in der lokalen SharePoint-Umgebung gespeichert ist. Dadurch hat jedes Teammitglied Zugriff auf die aktuellste Version des Dokuments.

Zusammen mit sipcall ermöglicht die Microsoft Teams-Telefonie durch “direct routing” seinen Benutzern eine vollständig integrierte Telefonlösung für eine standortunabhängige Zusammenarbeit.

Microsoft Teams – die 3 besten Funktionen und Vorteile

1. vollständige Integration mit Microsoft 365 (ehemals Office 365) und SharePoint

Wie andere Microsoft-Produkte ist auch Teams vollständig mit Office kompatibel. Das macht sie zu einem großartigen Werkzeug für die Arbeit an einem Teamprojekt, wenn Sie in Ihrem Unternehmen bereits Office oder SharePoint verwenden. Alle diese Anwendungen sind sehr gut in Microsoft Teams integriert.

Teams funktioniert hervorragend mit SharePoint – der Dienst kann sich mit allen SharePoint-Sites im gesamten Unternehmen verbinden. Benutzer können SharePoint-Sites auf der Plattform ganz einfach gemeinsam nutzen und dabei Funktionen wie das Einbetten von SharePoint-Dokumenten oder -Dateien und sogar das Hinzufügen einer kompletten SharePoint-Site zu Teams verwenden, um nur einige zu nennen.

Darüber hinaus bietet Teams eine Reihe weiterer Funktionen wie die Verknüpfung von Websites mit Unternehmensinformationen, Wissensaustausch, E-Mail-Verwaltung sowie Datenschutz und Sicherheit. Microsoft hat in den letzten Monaten viel an der Entwicklung von Teams gearbeitet, um es zu einer noch besseren Anwendung zu machen.

2. Chat-Kanäle und Dateizusammenarbeit

Microsoft Teams ist eine sehr moderne Kommunikations-App, die leicht mit Tools wie Slack oder Discord konkurrieren kann und oft in Startups und kleineren Unternehmen eingesetzt wird. Wir können spezifische Chat-Kanäle zu bestimmten Themen erstellen, was es viel einfacher und wahrscheinlicher macht, ohne Ablenkung über ein Thema zu sprechen. Nach Themen gegliederte Kanäle bedeuten einfach mehr Ordnung und bessere Kommunikation.

Außerdem ist das Auffinden relevanter Inhalte, Dokumente und Dateien viel einfacher, wenn Sie Kanäle verwenden. Das bedeutet weniger Zeitverschwendung.

Darüber hinaus verfügt die App sogar über eine Funktion zum Speichern von Nachrichten. Wenn wir die Nachricht von jemandem nicht vergessen wollen, müssen wir nur auf das Symbol mit den drei Punkten rechts daneben klicken und dann “Diese Nachricht speichern” wählen. Später müssen Sie nur noch zu Ihrem Profil gehen und auf die Schaltfläche “Gespeichert” klicken. Es werden alle Nachrichten angezeigt, die wir zuvor gespeichert haben.

Mit Microsoft Teams können Sie auch gemeinsam an Dateien arbeiten. In einem bestimmten Kanal können wir in der oberen Leiste auf “Dateien” gehen und Dateien in Echtzeit mit unserem Team bearbeiten. Dazu müssen wir nicht einmal eine andere Anwendung öffnen! Egal, ob es sich um ein Word-, Excel- oder PowerPoint-Dokument handelt, die Arbeit an Dokumenten in Teams ist sehr einfach und bequem. Darüber hinaus sind alle Änderungen, die Sie vornehmen, nahtlos für Ihre Mitarbeiter verfügbar, da die Anwendung die Funktion zum automatischen Speichern verwendet.

3. Zusammenarbeit mit Tools von Drittanbietern

Viele Unternehmen nutzen Anwendungen wie Slack, Trello oder Webex. Oftmals erfordern Projekte die Koordination und Zusammenarbeit zwischen Organisationen und es kann sich herausstellen, dass ein bestimmtes Unternehmen Microsoft Teams nicht nutzt. In diesem Fall brauchen wir nicht gleich zusätzliche Tools zu installieren.

Mio bietet eine nützliche Integration für Teams, die es uns ermöglicht, mit Anwendungen wie Slack oder Webex direkt in der Microsoft-Anwendung zusammenzuarbeiten. Dies ermöglicht uns, mit Benutzern zu kommunizieren, die andere Apps verwenden, während alles weiterhin in Microsoft Teams abläuft.

Zusätzlich verfügt Teams auch über eine Gastzugriffsfunktion. Dank ihm können wir Personen von außerhalb des Unternehmens zum Chatten einladen, und der Gastkanal ist genauso sicher wie der reguläre Firmenkanal.

1 2