Förderung durch Baukindergeld

Voraussetzungen für Baukindergeld – Das sollten Sie wissen

Mit dem Baukindergeld fördert der Staat den Erwerb selbstgenutzten Wohneigentums. Profitieren sollen Familien mit Kindern. Um in den Genuss der Förderung zu kommen, müssen Häuslebauer und Wohnungskäufer eine Reihe von Voraussetzungen erfüllen. So darf das Einkommen der Familie eine bestimmt Grenze nicht überschreiten. Gemeint ist hier das gesamte „zu versteuernde Einkommen“ aller Haushaltsmitglieder. Falls dieses steuerpflichte Einkommen im Schnitt der Vorjahre höchstens 75.000 Euro beträgt, ist eine der Voraussetzungen für den Bezug von Baukindergeld erfüllt.

Wichtig: Je Kind steigt diese Einkommensgrenze um 15.000 Euro. Die Höhe der staatlichen Förderung richtet sich nach der Zahl der Kinder. Je Sprößling werden insgesamt 12.000 Euro überwiesen – verteilt über zehn Jahre mit jeweils 1.200 Euro. Familien mit zwei Kindern erhalten somit über die Jahre insgesamt 24.000 Euro, Familien mit drei Kindern alles in allem 36.000 Euro. Überdies müssen einige weitere Voraussetzungen erfüllt werden, die wir in diesem Artikel diskutieren möchten.

In Kürze zusammengefasst

  • zu versteuerndes Haushaltseinkommen von max. 75.000 Euro plus 15.000 Euro je Kind
  • Baukindergeld für den Kauf oder Bau der eigenen vier Wände
  • Für Familien mit mindestens einem Kind oder Alleinerziehende
  • Für jedes Kind gibt es 1.200 Euro Zuschuss pro Jahr , insgesamt also 12.000 Euro über 10 Jahre

Baukindergeld lohnt sich: Das Baukindergeld wird über einen Zeitraum von zehn Jahren gezahlt. Je Kind erhält eine Familie insgesamt 12.000 Euro. Selbstverständlich nur, sobald die Voraussetzungen erfüllt sind. Neben dem Baukindergeld gibt es weitere lukrative Förderungen. Das sind insbesondere die Programme der stattlichen Bank KfW.

Erst einziehen, dann beantragen

Zum Baukindergeld sollte man wissen, dass der Antrag erst möglich ist, wenn man bereits in seine vier Wände eingezogen ist. Vorher kann kein Antrag gestellt werden.

Achtung bei einer Schwangerschaft

Grundsätzlich haben Schwangere keinen Anspruch auf Baukindergeld. Beim Antrag auf die finanzielle Unterstützung beim Bau oder Kauf eines Hauses oder einer Wohnung muss das Kind bereits geboren sein (Quelle: KfW).

Bei der ersten Schwangerschaft gilt demzufolge: Wer bei der Beantragung von Baukindergeld schwanger ist, der muss mit einer Ablehnung des Antrags rechnen.

Tipp: Sie haben nach Ihrem Einzug 6 Monate lang Zeit, das Baukindergeld zu beantragen. Sofern das Kind also in diesen 6 Monaten und vor dem Antrag auf Baukindergeld geboren wird, besteht Anspruch auf die staatliche Förderung. Sie sollten den Einzug so planen, dass das Kind innerhalb dieser 6 Monate zur Welt kommt.

Besteht Anspruch auf Kindergeld?

Neben der Geburt des Kindes und dem Einkommenskriterium muss eine weitere wichtige Voraussetzung erfüllt sein, damit Eltern Baukindergeld erhalten können. Wichtig ist das Kindergeld. Falls Eltern bereits Kindergeld erhalten, können sie auch das Baukindergeld beantragen. Für die meisten Eltern sollte das kein Problem darstellen. Es genügt, mindestens sechs Monate in Deutschland zu arbeiten, um den Status eines unbeschränkt steuerpflichtigen Steuerzahlers zu erlangen, der wiederum zum Erhalt von Kindergeld berechtigt, sofern die Kinder in der Europäischen Union leben.

Mit dem Kind im selben Haushalt leben

Eine weitere Bedingung für die Gewährung des Baukindergelds ist ebenfalls nicht schwer zu erfüllen. Das Kind oder die Kinder müssen in einem gemeinsamen Haushalt mit den Eltern leben. Die meisten Kinder, insbesondere Minderjährige, leben mit ihren Eltern zusammen. Bei getrennten Ehepartnern (oder geschiedenen) erhält der Ehepartner Baukindergeld, bei dem das Kind seinen ständigen Wohnsitz hat. In den meisten Fällen wohnt das minderjährige Kind bei der Mutter, so dass sie die Antragstellerin für ein Baukindergeld ist.

Fazit

Das Baukindergeld ist eine finanzielle Unterstützung für Familien, die eine Immobilie kaufen oder ein eigenes Haus bauen wollen. Die finanzielle Unterstützung des Staates ist besonders wichtig für Familien, denen das Kapital fehlt, um ihre Träume von den eigenen vier Wänden zu erfüllen.

Das Interesse an der Familienbeihilfe ist groß, vor allem bei jungen Ehepaaren, die ein eigenständiges Leben beginnen wollen. Das Baukindergeld kann Ihnen sicherlich helfen, ihre Träume vom Leben im Eigenheim zu verwirklichen.