Debitkarte vs. Kreditkarte - welche ist die richtige Wahl?

Debitkarte vs. Kreditkarte – welche ist die richtige Wahl?

Viele Arten von Karten sind in den letzten Jahren populär geworden. Sie zeichnen sich durch unterschiedliche Funktionen und Zwecke aus. Kredit-, Debit- und Zahlungskarten – was sind die Unterschiede? Lassen Sie uns die wichtigsten Informationen zu diesem Thema herausfinden.

Debitkarte vs. Kreditkarte – grundlegende Informationen

Sowohl Debit- als auch Kreditkarten werden als Zahlungskarten eingestuft. Das bedeutet, dass Sie damit sowohl Bargeld abheben als auch bargeldlose Transaktionen durchführen können.

In der Praxis können sowohl Kredit- als auch Debitkarteninhaber ihre Einkäufe in einem Geschäft bezahlen oder Bargeld an einem Geldautomaten abheben.

Eine Debitkarte kann für jedes persönliche Konto bei einer Bank ausgestellt werden.

Mit einer Debitkarte können Sie mit Ihrem Bankguthaben bezahlen, sei es für

  • Dienstleistungen
  • Einkäufe in Geschäften
  • online

Sie können auch Bargeld an einem Bankautomaten abheben oder auch Geld auf Ihr Konto einzahlen.

Eine Kreditkarte hingegen ist für Menschen gedacht, die zusätzliches Geld benötigen.

Bei der Verwendung einer Kreditkarte wird der Rechnungsbetrag nicht sofort vom persönlichen Konto abgebucht, sondern nach einem bestimmten Zeitraum, der von der Bank festgelegt ist.

Der Abrechnungszeitraum beträgt in der Regel 30 Tage. Dies ist der Zeitraum, in dem Sie die Mittel im Rahmen des Ihnen gewährten Limits verwenden können.

Mehr Informationen zu Kreditkarten finden Sie auf finanzreport.com.

Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Zu den Gemeinsamkeiten gehören

  • das praktisch gleiche Aussehen der Karten
  • die Möglichkeit des kontaktlosen Bezahlens
  • Art der Transaktionen: bar und bargeldlos

Sie wissen aber bereits, dass diese beiden Produkte nach völlig unterschiedlichen Prinzipien funktionieren.

Die Unterschiede zeigen sich

  • bei den Kosten, die mit der Verwendung der beiden Karten verbunden sind
  • Abhebung von Geld an einem Geldautomaten
  • Gebühr für die Benutzung von Geldautomaten
  • Bedingungen für die Ausstellung der Karte 

Bedingungen für den Erhalt einer Karte

Jeder, der ein Bankkonto hat, kann eine Debitkarte benutzen, egal ob Privat- oder Firmenkonto. Dazu müssen sie nur das entsprechende Antragsformular ausfüllen. In der Regel schickt die Bank die Debitkarte per Post an die Adresse des Kontoinhabers. Sie sollten ihn also schon wenige Tage nach Vertragsabschluss erhalten.

Um eine Kreditkarte zu erhalten, müssen Sie hingegen ein regelmäßiges Einkommen haben. Es gibt keine untere Einkommensgrenze, unterhalb derer der Antrag eines Kunden auf eine “Kreditkarte” abgelehnt werden würde.

Allerdings muss man sich darüber im Klaren sein, dass die Banken die Prüfung der Kreditwürdigkeit eines Kunden sehr ernst nehmen, bevor sie ihm eine Kreditkarte gewähren.

Wie bekomme ich eine Debit- oder Kreditkarte?

Die Ausstellung einer Debitkarte setzt ein persönliches Konto bei einer Bank voraus.

Der Antrag auf eine solche Karte kann bei der Kontoeröffnung gestellt werden.

Die Ausstellung der ersten Debitkarte ist in der Regel kostenlos, während die Kosten für den monatlichen Service vom Angebot der Bank abhängen – wie wir bereits erwähnt haben, erhebt die Bank in der Regel keine zusätzlichen Gebühren, wenn einige einfache Bedingungen erfüllt sind.

Dazu gehören vor allem

  • die aktive Nutzung des Kontos
  • die Durchführung von Zahlungen
  • die Sicherstellung monatlicher Eingänge

Der Erwerb einer Kreditkarte ist hingegen unabhängig von einem Bankkonto.

Die wichtigste Bedingung, die die Bank stellt, ist, dass Sie über eine ausreichend hohe Kreditwürdigkeit verfügen müssen.

Obwohl das Verfahren für die Beantragung einer Kreditkarte einfacher ist als für einen Barkredit, müssen Sie damit rechnen, dass die Bank Ihre bisherige Kreditvergangenheit prüft und dass Sie Dokumente vorlegen müssen, die Ihr Einkommen und die Art Ihrer Beschäftigung bestätigen.

Debit- oder Kreditkarte – was soll man wählen?

Die Wahl der Zahlungskarte hängt von Ihren Bedürfnissen und der Art und Weise ab, wie Sie Ihr Geld verwenden.

Eine Debitkarte ermöglicht es Ihnen in erster Linie, das Geld, das Sie auf Ihrem persönlichen Konto angesammelt haben, einfach zu verwenden, ohne Bargeld mit sich führen zu müssen.

Eine Kreditkarte gibt Ihnen die Möglichkeit, sich Geld zu leihen ohne große Kosten.

Es ist auch erwähnenswert, dass beide Karten, Debit- und Kreditkarten, die Möglichkeit bieten, einen Rückbuchungsservice zu nutzen.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass eine Debitkarte im Alltag sehr nützlich ist und die Verwendung Ihres Bankguthabens erleichtert. Eine Kreditkarte verschafft Ihnen zusätzliches Bargeld, ohne dass Sie mehrere Kreditanträge stellen müssen. Allerdings sollten Sie daran denken, dass das Geld nach einer bestimmten Frist zurückzuzahlen ist bzw. von Ihrem Bankkonto abgebucht wird.

[Gesamt: 1   Durchschnitt:  5/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.