Sofortkredit online abschließen

Sofortkredit Ratgeber – Darauf sollten Verbraucher achten

In bestimmten Lebenssituationen muss es sehr schnell gehen. Streikt plötzlich das Auto und hat eine dringende Reparatur oder geht die Waschmaschine kaputt, ist eine bestenfalls sofortige Abhilfe notwendig. In derartigen Konstellationen fehlt oftmals die Zeit und Lust sich mit dem breiten Angebot an möglichen Finanzierungen zu beschäftigen, um alle Pros und Contras abzuwägen. Der entscheidende Aspekt ist es dann, das Geld so schnell als möglich auf dem Konto zu haben, um die Reparatur oder Neuanschaffung bezahlen zu können.

Im Rahmen der Digitalisierung erfolgt bei einer Vielzahl an Kreditinstituten das Prozedere unkompliziert über ein Onlineverfahren. Mit den Hochladen der notwendigen Dokumente sowie die digitalisierten Bestätigung der Identität können die Banken innerhalb von wenigen Minuten bzw. Stunden die Informationen prüfen und eine rasche Auszahlung realisieren. Da es sich bei einem Sofortkredit um ein besonderes und digitalisiertes Verfahren handelt, gibt es einige Fragen, welche mit diesem Ratgeber beantwortet werden.

Die wichtigsten Fakten zum Sofortkredit um Überblick:

  • Sofortkredite werden von Filial- und Direktbanken angeboten
  • es gibt verschiedene Kreditformen, welche genutzt werden können
  • ein Sofortkredit ist ein Onlinekredit mit umgehender Zusage und Auszahlung
  • eine Überweisung innerhalb von 24 Stunden ist möglich
  • die wichtigsten Parameter wie Zins- und Ratenhöhe werden sofort im Rahmen des Antragsverfahrens digital übermittelt.

Was ist ein Sofortkredit?

Es gibt keine fixierte Definition für den Begriff Sofortkredit. Es handelt sich vielmehr um ein Darlehen, welches online abgewickelt wird. Die weiteren Parameter sind die sofortige Zusage sowie die sofortige Auszahlung. Im Rahmen der Sofortzusage wird digital auf Basis der relevanten Kennziffern, wie zum Beispiel dem Einkommen des Kreditnehmers bzw. der Kreditnehmerin oder die Anzahl und Höhe bestehender Kredite, geprüft, ob eine Auszahlung erfolgen kann oder nicht. Da eine manuelle Prüfung entfällt, ist im Regelfall eine geringere Kredithöhe als bei einem klassischen Darlehen möglich. Hohe fünfstellige Beträge sind für ein Sofortdarlehen eher unüblich. In Bezug auf die Dauer bis zur Auszahlung ist die Schnelligkeit ein maßgeblicher Faktor. Im Gegensatz zu normalen Onlinekrediten erfolgt die Auszahlung bei einem Sofortkredit innerhalb von wenigen Stunden. Somit wird der beantragte Geldbetrag bspw. bei einer Beantragung am Vormittag noch am gleichen Tag per Blitzüberweisung auf das Konto des Kreditnehmers bzw. der Kreditnehmerin überwiesen, sodass eine umgehende Nutzung möglich ist.

Wie schnell ist dieser Kredit im Gesamtablauf wirklich?

Der Sofortkredit kann in drei Phasen unterteilt werden:

1. die Beantragung eines Sofortkredites:

Innerhalb von wenigen Minuten kann der Antrag erfolgen. Nach der Eingabe von persönlichen Daten in ein digitales Formular erfolgt im Regelfall das Hochladen der relevanten Dokumente. Insofern diese als Datei bereits abgespeichert sind, müssen die Dateien lediglich per Upload übertragen werden. Dazu zählen im Regelfall Kopien der letzten Lohnnachweise bzw. Kontoauszüge und ggf. Ausweisdokumente. Im Anschluss erfolgt eine Onlinelegitimation. Mit Hilfe von bestimmten Apps wird die Legitimität bspw. durch das Darstellen des Personalausweises durch eine Kamera geprüft. Die digitale Signatur ist ebenfalls oftmals Bestandteil der Prozedur, welche innerhalb von wenigen Minuten erfolgen kann.

2. die Kreditentscheidung der Bank:

Die Entscheidung erfolgt innerhalb von ca. einer Minute. Vorteil ist dabei, dass es sich um eine verbindliche Entscheidung handelt und es kein vorläufiges sondern ein finales Resultat darstellt.

3. die Auszahlung eines Sofortkredites:

Die Auszahlung erfolgt immer innerhalb von maximal einem Bankarbeitstag. Insofern die Abwicklung am Vormittag vollzogen wird, ist der Betrag bei einigen Anbietern bereits am Nachmittag des gleichen Tages auf dem Konto.

Welche Vor- bzw. Nachteile gibt es?

1. Vorteile:

Die Kreditbeantragung ist zu jeder Tageszeit realisierbar und an keine Öffnungszeiten gebunden. Durch den volldigitalisierten Abschluss können sämtliche Schritte von zu Hause bzw. einem beliebigen Platz mit Internetzugang vollzogen werden. Die rasche Auszahlung und Verfügungshoheit über das Geld ist ein weiterer maßgeblicher Vorteil. Im Vergleich zu vielen Filialbanken sind zudem geringere Zinsen ein positiver Aspekt. Aufgrund der Ersparnis von Mieten für die Filialen und Mitarbeitern ist es den Direktbanken oftmals möglich, die Sofortkredite mit geringeren Zinsen anzubieten. Ein über diverse Onlineportale im Vorfeld sinnvoller Kreditvergleich hat keine Auswirkungen auf die SCHUFA. Erst der Abschluss eines Vertrages wird durch das kreditgebende Institut an die SCHUFA weitergeleitet.

2. Nachteile:

Im Rahmen eines onlinebasierten Sofortkredites gibt es keine persönliche Beratung, welche mit einer Beratung direkt in einer Bank vergleichbar wäre. Dahingehend kann es sich lohnen, zunächst eine Beratung in einer Filialbank zu realisieren, um dann im Vergleich mit dem Sofortkredit eine Entscheidung zu treffen. Je nach Bonität und den vorhanden Unterlagen ist eine direkte und sofortige Genehmigung nicht in jedem Fall möglich. Somit sind teilweise noch Unterlagen nachzureichen. Durch die Anonymität im Internet besteht durch den Sofortkredit die Gefahr eines Einstieges in die Schuldenfalle. Die die einfache Beantragung und die teilweise ausbleibenden Vergleiche, werden Kredite aufgenommen, die dauerhaft nur schwer zu begleichen sind. Daher ist eine vorherige ruhige Überlegung und Beratung mit Experten oder Bankberatern empfehlenswert. Insbesondere bei Angeboten von Sofortkrediten ohne Schufa sollte eine detaillierte Prüfung erfolgen, da derartige Angebote oftmals nicht von seriösen Anbietern stammen.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.