Urlaub in der Türkei

Türkei-Urlaub: Nach Corona geht es wieder los!

Die Türkei. Ein Land mit vielen Facetten. Schon in der Vergangenheit hat sich die Türkei zu einem interessanten Ort für Touristen entwickelt. Hier kann man viel erleben, denn das Land bietet zahlreiche Möglichkeiten, um einen schönen, entspannten Urlaub zu verbringen. Zum einen bietet die Türkei zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die man sich als Gast unbedingt anschauen sollte, zum anderen kann man sich dann schlussendlich auch für einen Badeurlaub entscheiden. Eine Kombination von beidem ist natürlich auch möglich, denn genau das bieten die Kombireisen der verschiedensten Reiseanbieter an.

Je nach Interessen ist es möglich, sich seinen Traumurlaub in der Türkei zu buchen. Bei den Kombireisen in die Türkei gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Man kann sich zum Beispiel eine reine Städtereise als Kombinationsreise zurechtlegen. So wird man die schönsten Städte und Sehenswürdigkeiten des Landes sehen und einen guten Einblick in die Kultur bekommen. Häufig wird eine Variante bevorzugt, die es erlaubt, viele Städte zu sehen, aber es dennoch ermöglicht, einen Badeurlaub zu genießen.

Auf der Seite weg24.de findet man ein Beispiel für eine Kombinationsreise mit anschließender Leerwoche. Es geht von Antalya über Istanbul bis Marmaris und schlussendlich nach Bodrum. Somit ist für jeden ein abenteuerlicher Urlaub vorprogrammiert und die Reisenden kommen auf jeden Fall voll auf ihre Kosten.

Auf  Kombi Reise weg24.de sind in fast alle Destinationen der Türkei verfügbar. Auf der Webseite kann eine Leerwoche hinzugefügt werden, indem der Besucher ganz einfach in jener Stadt, in der er kein Hotel haben will, es deaktiviert.

Durch das vielseitige Angebot wird niemand bei seiner Reise in die Türkei zu kurz kommen. Besonders Pauschalreisen sind sehr beliebt. Dabei muss man jedoch genau beachten, was die Reise genau inkludiert.

Die Städte der Türkei sind besonders für ihre Lebhaftigkeit bekannt. Es scheint so, als wären die Menschen dauerhaft in Bewegung. Daher gehört Istanbul zu den beliebtesten Reisezielen des Landes. Die Stadt am Bosporus liegt genau zwischen Asien und Europa und zählt ca. 15,52 Millionen Einwohner. Als besonders schön gilt die Hagia Sophia oder auch Sophienkirche genannte. Dabei handelt es sich um eine ehemalige byzantinische Kirche, die später zu einer Moschee umfunktioniert wurde. Heute wird die Moschee vor allem als Museum genutzt. Um die Kultur von Istanbul besser zu verstehen, sollte man sich die religiösen Wurzeln der Stadt besser ansehen. Dabei hilft ein Besuch in der Sultan-Ahmed-Moschee. Sie gilt als Istanbuls Hauptmoschee und liegt nur 500 Meter von der Sophienkirche entfernt. Daher bietet es sich an, diese zwei Sehenswürdigkeiten kombiniert anzusehen. Die Moschee gilt als Meisterwerk der osmanischen Architektur und ist in Europa besser unter dem Namen “Blaue Moschee” bekannt. Wer auf Aktion steht, der sollte auf jeden Fall auf dem Großen Basar vorbeischauen. Es ist ein Geschäftsviertel, das sich über 31.000 m² erstreckt. Hier sind ca. 4.000 Geschäfte aller Art und Branchen beheimatet. Schon seit dem 15. Jahrhundert gilt der Basar als besonders wichtig für die heimischen Händler. Ein solch großer Auflauf an Menschen und Geschäften kann man ansonsten nirgends in dieser Weise in Europa wiederfinden.

Nachdem der kulturelle Teil der Reise mit einem Aufenthalt in Istanbul erfüllt wäre, kann man sich nun bei einer Kombireise dem Badespaß widmen. Hier wäre Alanya eine gute Wahl. Alanya ist ein Badeort, der sich an der zentralen türkischen Mittelmeerküste befindet. Er ist bekannt für seine schönen Sandstrände und sein türkisfarbenes Meer. Die Wasserqualität gilt im ganzen Land als ausgezeichnet. Besonders bekannt ist der Kleopatra Strand, der nach der ägyptischen Herrscherin benannt ist. Der Legende nach soll sie so fasziniert gewesen sein, dass sie sofort ein Bad in den Fluten des Meeres nehmen musste. Aufgrund des klaren Wassers gilt der Kleopatra Strand in Alanya als beliebtes Taucherziel, da es zahlreiche Unterwasserfelsen gibt, die jeder Tauchsafari den nötigen Kick geben. Eine zusätzliche Sehenswürdigkeit des Strandes ist die sogenannte Phosphorhöhle. Mit der Kombination Istanbul – Alanya steht einem abwechslungsreichen Urlaub nichts mehr im Wege.

Auch die Hauptstadt Ankara hat kulturell gesehen einiges zu bieten. Mit ganzen 5,65 Millionen Einwohnern ist Ankara eine große Handelsstadt, welche als besonders weltoffen bekannt ist. Sie gilt als Hochburg der bildenden Künste. So kann man der Staatsoper oder dem Symphonieorchester einen Besuch abstatten. Ein besonderes Ambiente liefert die Zitadelle von Ankara. Dabei handelt es sich um eine Burg auf den Hügeln von Ankara. Von hier aus hat man einen gigantischen Blick auf die Großstadt. Zusätzlich gelten das Hethitermuseum und das Anitkabir als besonders schön.

Ankara lässt sich perfekt mit der türkischen Riviera kombinieren. Hier wäre zum Beispiel die Stadt Antalya besonders sehenswert. Besonders die schönen Strände in der Gegend wie der Konyaalti Beach veranlassen die Touristen dazu, hierher zu kommen. Der Düden-Wasserfall gilt außerdem als eines der Wahrzeichen der Stadt.

Welche Städte und welche Strände man kombiniert, ist Geschmackssache, denn dieses Land lässt keine Wünsche offen. Durch die zahlreichen Anbieter kann man sich seine individuelle Traumreise zusammenstellen und die perfekte Kombireise buchen. Nun liegt es an jedem einzelnen sich ein Bild von einem den facettenreichsten Ländern der Welt zu machen.

[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.