Fettabscheider in der Gastronomie

Welche Vorschriften gelten für Fettabscheider in der Gastronomie?

Wenn Sie eine gastronomische Einrichtung betreiben, müssen Sie eine Vielzahl an gesetzlichen Vorschriften und Regelungen befolgen. Das ist zwar mitunter lästig, aber andererseits auch verständlich, kommt es doch bei der Zubereitung von Speisen und Getränken auf penible Einhaltung der Regeln für Hygiene und Qualität an. Auch der Umweltschutz spielt in gastronomischen Einrichtungen wie Hotels, Restaurants, Cafés und Clubs eine wichtige Rolle. Eine der Schlüsselkomponenten auf diesem Gebiet sind Fettabscheider.

Fettabscheider sind notwendig, weil Fette im Abwasser zu Ablagerungen an den Rohrleitungen führen und die Arbeit der Kläranlagen stark behindern.

Wie funktionieren Fettabscheider?

Fettabscheider sind Anlagen zur Reinigung des Abwassers. Die große Mehrheit der Systeme arbeitet nach dem Schwerkraftprinzip. Fett und Wasser werden durch ihre unterschiedliche Dichte getrennt. Das im Abwasser befindliche Fett und Öl steigt nach oben und wird abgeschöpft. Feststoffe sinken auf den Boden und das gereinigte Wasser wird aus dem mittleren Bereich abgepumpt.

Der Fettabscheider besteht aus mehreren Kammern. Das Abwasser trifft beim Einlaufen in den Fettabscheider zunächst auf eine Prallwand. Das ist eine Vorrichtung, die dazu dient, das Wasser zu beruhigen und die Strömung zu brechen. Im stehenden Wasser sondert sich das Fett ab und steigt nach oben, wo es abgesaugt werden kann oder sich sammelt. Feststoffe sinken nach unten und werden im Schlammfang zurückgehalten. Das gereinigte Abwasser wird aus dem mittleren Teil in die Kanalisation gepumpt. Jeder Fettabscheider muss zudem einen Schacht zur Entnahme von Proben enthalten.

In manchen Gegenden, in denen niedrige Abwasserwerte gefordert sind, reicht ein herkömmlicher Fettabscheider nicht aus, weil er Fette aus Emulsionen nicht entfernen kann. In solchen Fällen muss das Abwasser nach der ersten Klärung durch eine Spalt- oder Flotationsanlage laufen, die auch emulgiertes Fett zuverlässig entfernt.

Tipp: Nähere Informationen zur Funktionsweise sowie Möglichkeiten zum Onlinekauf von Fettabscheidern finden Sie auf gastprodo.com/fettabscheider/.

Welche Unternehmen benötigen Fettabscheider?

Fettabscheider sind in allen Fällen vorgeschrieben, in denen Fette oder Öle als Folge betrieblicher Abläufe ins Abwasser gelangen könnten. Neben den eigentlichen gastronomischen Einrichtungen betrifft das auch alle Einrichtungen mit Gemeinschaftsverpflegung. Zur Installation eines Fettabscheiders sind unter anderem verpflichtet:

  • Lebensmittelbetriebe
  • Fleischereien und Schlachthöfe
  • Bäckereien und Konditoreien
  • Seniorenheime und Krankenhäuser mit Gemeinschaftsküchen
  • Restaurants und andere Gastronomiebetriebe mit eigener Küche
  • Großküchen aller Art
  • Kantinen

Welche Vorschriften müssen beachtet werden?

Beim Einbau eines Fettabscheiders müssen eine Reihe von Vorschriften und DIN Normen beachtet werden.

DIN 4040-100 und DIN EN 1825-1

In den Normen sind die Vorschriften enthalten, bei denen es um Kriterien wie Einbau, Nenngröße, Eigenkontrolle, Wartung, Inspektion und Reinigung geht.

Die Normen legen außerdem verbindlich fest, welche Betriebe zur Installation eines Fettabscheiders verpflichtet sind.

Anforderungen an Fettabscheider

Es gibt 3 Kategorien von Fettabscheidern:

  • Anlagen zum Einbau ins Erdreich
  • Freistehende Fettabscheider
  • Mobile Fettabscheider

Alle Fettabscheider dürfen aus hygienischen Gründen nicht in Räumen aufgestellt werden, in denen Speisen zubereitet oder Lebensmittel gelagert werden. Die Installation und Wartung der Geräte darf nur durch Fachfirmen erfolgen und muss dokumentiert werden. Der Fettabscheider muss in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. Alle Fettabscheider sind genehmigungspflichtig. Ihre ordnungsgemäße Funktion wird durch die Behörden regelmäßig überprüft.

Zuwiderhandlungen oder andere Probleme mit dem Fettabscheider können zur Schließung des Betriebs führen!

Fettabscheider zum Einbau ins Erdreich

Geräte dieser Bauform müssen außerhalb von Gebäuden gebaut werden. Der Fettabscheider sollte nicht zu weit von der Stelle entfernt sein, an der das Schmutzwasser anfällt. Der Fettabscheider muss durch das Fahrzeug des Entsorgungsunternehmens leicht erreicht werden können, damit das Fett regelmäßig abgepumpt werden kann. Fettabscheider, die unterhalb der Rückstauebene an die Kanalisation angeschlossen werden, müssen mit einer Hebeeinrichtung inklusive Rückstauschleife an die Kanalisation angeschlossen sein, um Rückstau zu verhindern.

Freistehende Fettabscheider

Geräte dieser Bauart müssen in frostfreien Räumen installiert werden. Die Räume müssen von der Küche und den Lagerräumen getrennt sein. Moderne Anlagen dieser Bauart haben eine fest installierte Entsorgungsleitung, die an der Außenwand des Gebäudes in einem Schlauchanschluss endet. Dort kann der Tankwagen des Entsorgungsunternehmens ankoppeln, ohne dass der Betriebsablauf gestört wird.

Mobile Fettabscheider

Der Einsatz dieser Geräte ist strikt beschränkt auf mobile Einrichtungen wie Imbissstände, Verkaufswagen oder Feste. Für alle anderen Einrichtungen sind sie nicht zugelassen.

Reinigung und Wartung von Fettabscheidern

Alle Fettabscheider müssen mindestens einmal pro Monat durch einen zugelassenen Fachbetrieb gereinigt werden. Bei starker Beanspruchung kann die Reinigung sogar alle 14 Tage notwendig sein. Alle Arbeiten müssen dokumentiert werden. Bei jeder Reinigung sollte eine Sichtinspektion auf Beschädigungen erfolgen.

Laut DIN 4040-100 muss jeder Fettabscheider einmal pro Jahr durch einen zertifizierten Sachverständigen gewartet werden.

Alle 5 Jahre muss eine Generalinspektion und Dichtheitsprüfung erfolgen. Das Prüfergebnis muss an das zuständige Umweltamt eingesandt werden.

Der Betreiber ist für den sachgemäßen Betrieb und den Zustand seines Fettabscheiders verantwortlich. Er ist verpflichtet, ihn vor Beschädigungen zu schützen und nötigenfalls schnellstmöglich Reparaturen zu veranlassen.

Tipp: Um Kosten zu sparen, empfiehlt es sich, mit einer Fachfirma einen Wartungsvertrag zu vereinbaren.

Fazit

Fettabscheider sind Anlagen, die Fett und Öl aus dem Schmutzwasser entfernen. Sie sind in allen Unternehmen Vorschrift, in denen im Laufe der Produktion Fette und Öle anfallen. Neben gastronomischen Betrieben sind das auch Firmen aus der Lebensmittelindustrie und Einrichtungen mit Gemeinschafts- oder Großküchen. Alle Fettabscheider unterliegen strengen gesetzlichen Vorschriften., Sie dürfen nur von Fachfirmen installiert, gereinigt und gewartet werden. Alle Vorgänge müssen dokumentiert werden. Bei Zuwiderhandlungen kann der Betrieb im schlimmsten Fall geschlossen werden. Bevor Sie sich für einen bestimmten Fettabscheider entscheiden, vergleichen Sie erst mehrere Angebote.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.