richtig kleiden

Wie man in Sweatpants gut aussieht

Sie möchten Sweatpants stilvoll tragen können? Dann lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr.

Alles in Schwarz

Wenn es gut genug für die High-Fashion-Elite ist, dann ist es auch gut genug für den Rest von uns. Von Kopf bis Fuß in Schwarz ist schon lange ein Schachzug der klinisch Coolen, und das ist auch leicht nachvollziehbar: es ist elegant, anspruchsvoll und geht niemals aus der Mode.

Ein Paar Sweatpants fügen einen athletischen, Street-inspirierten Twist zu dieser Art von Look. Um es richtig zu machen, sollten Sie alles andere entspannt und sportlich halten – also nicht die formellen Oxford-Schuhe und Knopfhemden, sondern schwarze Sneaker und schwere T-Shirts. An kälteren Tagen könnten Sie einen Kapuzenpullover aus Merinowolle und eine technische Jacke tragen, sowie einen praktischen Rucksack oder eine Überhängetasche als Accessoire.

Zuguterletzt sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Jogginghose tiefschwarz ist, und nicht alt und verblasst – sie sollten wie ein wichtiger Bestandteil Ihres Outfits aussehen, und nicht wie eine Hose, die Sie angezogen haben, weil Ihre Jeans gerade in der Wäsche ist. Tragen Sie nur die besten Sweatpants.

Zweiteiliger Jogginganzug

Vollständige Jogginganzüge eignen sich nicht nur für Ali G und Ihren alten Sportlehrer aus der Schule. Das derzeitige 1990 Revival und der anhaltende Trend für Retro-Sportkleidung haben zweiteilige Jogginganzüge zurück ins Rampenlicht gebracht. Egal, ob es Ihnen gefällt oder nicht, so wird das Anziehen um einiges leichter.

Das erste, was man beachten sollte ist, das es für zweiteilige Jogginganzüge eine Zeit und einen Ort gibt – sparen Sie sich diese für gemütliche Wochenenden oder für nach dem Sport oder nach dem Fußballspiel nach Feierabend auf.

Um beste Ergebnisse zu erzielen, wählen Sie eine dunkle Version frei von übergroßen Marken, und geben Sie noch farblich hervorstechende Turnschuhe in den Mix. Ein hochwertiges Paar macht den Look etwas eleganter – wie bei Common Projects oder C.QP.

Zwangloser Minimalismus

Traditionell eignen sich Jogginganzüge eher für junge Männer. Aber die Kunst, sich bei der Kleidung zurückzuhalten trennt Jungs von Männern, zumindest bei der Mode. Wenn man es richtig macht, können auch Erwachsene die Vorzüge der bequemen Modekleidung genießen, ohne auszusehen, als wollten Sie es zu sehr.

Einfachheit ist eines der wichtigsten Wörter in der Männerbekleidung. Damit dieser Look funktioniert, sollten Sie auf folgendes achten: vermeiden Sie jazzige Prints und Designer-Logos, und konzentrieren Sie sich stattdessen auf hochwertige Stoffe und eine gute Passform. Kombinieren Sie zugeschnittene Jogginghosen mit einem hochwertigen Sweatshirt, weißen T-Shirt und Lederschuhen für ein entspanntes Outfit für Männer aller Altersklassen.

Bei der Farbe sollten Sie versuchen, die Hose und das Top voneinander abzusetzen. Ein einfacher, grauer, runder Ausschnitt kommt immer gut an, aber andere neutrale und erdfarbene Farbtöne können auch gut funktionieren. Wenn Sie gerne joggen, können Sie mit einem tiefen, satten, dunkelblauen Farbton nichts falsch machen.

Athleisure

Nirgendwo anders in der Männerbekleidung ist das Verschmelzen von Dress-Codes offensichtlicher als im Athleisure-Bereich. Dieses relativ neue Konzept verbindet die besten Teile von Sportswear und Casualwear, und die Ergebnisse sind überragend. Wir profitieren von couchfähigen Komfort-Leveln mit Looks, die man auch legitim in der Stadt anziehen kann.

Allerdings kommt es hierbei auf die richtige Balance an. Bringen Sie Ihre Sweatpants mit einem smart-casual Kleidungsstück aufs nächste Level. Schichten Sie mit einer Woll- oder Lederjacke, oder mit einem eleganten Strickpolo, um Gedanken ans Fitnessstudio verschwinden zu lassen.

Bei den Schuhen sollten Sie sich für technische Turnschuhe entscheiden. Strickstile sind extrem beliebt und bieten überragenden Komfort im Vergleich zu anderen Stilen. Eine dunklere Farbgebung bieten maximale Vielseitigkeit.

[Gesamt: 2   Durchschnitt:  5/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.